Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Lok-Handballer verpatzen den Saisonstart

Lok-Handballer verpatzen den Saisonstart

Wie hoch die Trauben in dieser Saison hängen, mussten die Handballer von Lok Pirna gleich am ersten Spieltag erleben. Da half auch die heimische "Hölle-Ost" nicht, die Schützlinge von Trainer Petr Hazl unterlagen der HSG Rodgau Nieder-Roden klar mit 26:34 (15:16).

Dabei machte sich vor allem das Fehlen der beiden erfahrenen Abwehrspezialisten Torsten Schneider (Jochbeinbruch) und Steffan Helbig (Rückenprobleme) bemerkbar. Schon in der ersten Halbzeit leisteten sich die Gastgeber zu viele technische Fehler im Aufbau und luden damit die Rodgauer zu schnellen Kontern ein. Einen zwischenzeitlichen 6:10-Rückstand konnte die Hazl-Sieben bis zur Pause fast wettmachen, doch in der zweiten Hälfte setzten sich die Gäste zwischen der 37. und der 42. Minute von 20:18 auf 23:18 ab. Vor allem Michael Weilinger und Timo Kaiser, die gemeinsam 21 Tore erzielten, bekamen die Hausherren nicht in den Griff. "Die HSG war in entscheidenden Momenten einfach flinker", bekannte Manager Uwe Heller.

Lok-Tore: Boucek 6, Milicevic 5/2, Danowski 4, Möbius, Havlat je 3, Große, Kovanovic je 2, Hartmann 1.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.09.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr