Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Liedermacher Gerhard Schöne spielt Benefizkonzert in Coswig

Flüchtlingshilfe Liedermacher Gerhard Schöne spielt Benefizkonzert in Coswig

Mit einem Konzert von Gerhard Schöne am Donnerstag, 19 Uhr, in der Coswiger Peter-Pauls-Kirche beginnt der Verein „Coswig – Ort der Vielfalt“ seine Benefizkonzertreihe. Der Erlös der Aktion soll für die Arbeit mit Flüchtlingen und Asylsuchenden verwendet werden.

Gerhard Schöne tritt für die gute Sache in der Coswiger Peter-Pauls-Kirche auf.

Quelle: René Matschkowiak/PR

Coswig. Mit einem Konzert von Gerhard Schöne am Donnerstag, 19 Uhr, in der Coswiger Peter-Pauls-Kirche beginnt der Verein „Coswig – Ort der Vielfalt“ seine Benefizkonzertreihe. Der Erlös der Aktion soll für die Arbeit mit Flüchtlingen und Asylsuchenden verwendet werden, teilt die Vereinsvorsitzende Christiane Matthé mit, die hauptamtlich das Programm im Kulturhaus Villa Teresa organisiert. Geplant sei es, die durch drei Benefizkonzerte eingeworbenen Gelder als Eigenmittel für Fördermittelanträge einzusetzen und auf diese Weise Projekte wie ein interkulturelles Begegnungszentrum anzuschieben, die andernfalls kaum zu finanzieren wären. Neben dem Auftritt von Schöne ist ein Konzert des Ali Pirabi Trios mit der Gruppe Retroskop am 5. März in der Aula des Gymnasiums Coswig geplant. Am 17. März wird Peter Schreier mit dem Philharmonischen Kammerorchester Dresden in der Börse Coswig die Reihe abschließen.

Mit Gerhard Schöne hat sich der Verein für den Auftakt einen gebürtigen Coswiger ausgesucht. Der für seine Kinderlieder wie „Jule wäscht sich nie“ bekannte Künstler wird „Lieder aus aller Welt“ vortragen. Schöne gehört zu den wenigen ostdeutschen Liedermachern, deren Popularität die Turbulenzen der 1990er Jahre ungebrochen überstanden hat. Das beweisen 25 Alben, die nach 1989 entstanden sind, sowie mehrere gut besuchte Programme. Als Botschafter für Unicef und Sonderbotschafter der Initiative „Verbundnetz der Wärme“ engagiert er sich häufig und medienfern. Karten für das Konzert kosten 10 Euro und sind im Vorverkauf bei der Geschäftsstelle der Initiative, Karrasstraße 3, Tel. 03523/ 239 08 79, der Buchhandlung Ernst Tharandt und im Pfarramt zu haben. Dort sind auch Karten für die beiden anderen Konzerte erhältlich, die 5 Euro (Ali Pirabi Trio und Retroskop) und 15 Euro (Philharmonisches Kammerorchester) kosten.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr