Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Lebensmittelüberwachung: Kritik an neuem System der Kurierfahrten

Lebensmittelüberwachung: Kritik an neuem System der Kurierfahrten

Die Neuorganisation des Transports von Lebensmittelproben durch den Freistaat stößt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auf Kritik. Proben aus Dippoldiswalde kommen verspätet und über Umwege in die Landesuntersuchungsanstalt in Dresden (LUA).

In der Zeitverzögerung sieht das Veterinär- und Gesundheitsamt des Kreises eine erhöhte Gesundheitsgefährdung für den Verbraucher. "Denn durch den aufwendigen Transport entstehen nicht unwesentliche Zeitverluste in der Aufklärung und Ursachenermittlung bei lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen", teilte das Amt mit. Auch für den Tierhandel und bei der Abklärung von Tierkrankheiten und -seuchen wirke sich die Verzögerung nachteilig aus.

Seit Beginn des Jahres fährt der Kurierdienst der LUA nur noch eine zentrale Stelle im Landkreis an, um Lebensmittelproben auf eventuelle Qualitätsmängel, tierische Proben zur Untersuchung auf Tierkrankheiten und Zoonoseerreger und humane Proben in das Labor nach Dresden zu bringen. "Wir müssen die Proben jetzt mit eigenem Kurier von Dippoldiswalde nach Pirna transportieren", berichtet Abteilungsleiterin Benita Plischke. Diese Kurierfahrten belastet den Kreisetat allein für die Spezialausstattung des Fahrzeuges mit rund 30000 Euro.

Die Sozialdezernenten der Landkreise machen sich nun dafür stark, in Gesprächen mit dem Sozialministerium des Freistaates eine praktikable Lösung zu finden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.05.2013

S.K.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr