Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
"Lange Nacht" der Kunst, Kultur und Architektur in Meißen

"Lange Nacht" der Kunst, Kultur und Architektur in Meißen

Meißen. Am Sonnabend wird in Meißen die Nacht zum Tag. Denn dann lädt die Porzellanstadt zum 15. Mal zur "Langen Nacht der Kunst, Kultur und Architektur" ein.

Voriger Artikel
Rohmetall im Wert von 30.000 Euro aus Freitaler Stahlwerk gestohlen
Nächster Artikel
Weinhoheiten in Meißen planen Benefizveranstaltung

Die Meißnerin Käthe Altenkrüger ist Botschafterin der "Langen Nacht" am Sonnabend. Traditionell ist die Seniorin mit Hut und High-Heels unterwegs.

Quelle: Stadt Meißen

14 Veranstalter öffnen dazu am 6. Juli ihre Einrichtungen in der Altstadt bis in die Nacht. Mit dabei sind unter anderem der Dom, die Evangelische Akademie, der Verein Hafenstraße, die St. Afra Kirche, der Meißner Kunstverein sowie die Museen und die Stadtbibliothek. Botschafterin der Langen Nacht ist die Meißnerin Käthe Altenkrüger. Die Seniorin, die für ihr soziales Engagement bereits mit der Annen-Medaille des Freistaats geehrt wurde, trat vor 50 Jahren ihren Dienst am Theater Meißen an. Bis heute ist die 82-Jährige dort Oberschließerin, ohne sie beginnt keine Vorstellung.

Den Auftakt am Sonnabend um 18 Uhr am Marktplatz wird sie sich sicher nicht entgehen lassen. Die Musikschule des Landkreises gibt dort ein Konzert. Bis 1 Uhr können sich Nachtschwärmer auf reichlich Kultur sowie architektonische Einblicke freuen. Lesungen, Chansons, Gruseliges und Heiteres, stille Lieder sowie Tänze, Klassisches und Groteskes erwarten die Gäste.

"Trotz des Hochwassers gibt es im Programm kaum Einschränkungen", sagt Bürgermeister Hartmut Gruner (parteilos). Das während der Flut stark betroffene Theater Meißen habe auf der Albrechtsburg eine Ausweichspielstätte gefunden. Stadtmuseum und Bibliothek können ebenfalls teilnehmen. Lediglich das Thürmer-Pianoforte-Museum ist dieses Jahr aufgrund des Flutschadens im Gebäude nicht mit dabei.

Die Lange Nacht gibt es seit 1998. Laut Sprecherin Katharina Reso zelebrierte Meißen damals als erste Stadt im Freistaat eine solche Veranstaltung mit verschiedenen Kultureinrichtungen. Karten für die Lange Nacht gibt es bei Meißens Tourist-Information am Markt und allen teilnehmenden Einrichtungen. Tickets kosten acht Euro, ermäßigt fünf Euro. Familienkarten sind für 16 Euro erhältlich.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.07.2013

Klingbeil, Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr