Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Landkreis würdigt Ehrenämtler

Landkreis würdigt Ehrenämtler

Beim Neujahrsempfang des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gab es wieder zahlreiche Preise. Landrat Michael Geisler (CDU) würdigte zum einen mit dem Bürgerpreis das Engagement von Ehrenämtlern.

Voriger Artikel
Bierbrauer im Weingut - Schwingenheuer hält Vortrag in der Hoflößnitz
Nächster Artikel
Abgefahrenes Gotteshaus - Meißner Heilsarmee ist mit einer hölzernen "Kirche auf Rädern" unterwegs

Wolfgang Egert, Anne-Rose Wetzka, Marcus Wünschmann und Jens Weber wurden am Freitagabend für ihr Engagement geehrt.

Quelle: Daniel Förster

"Sie leisten Großes für die Gemeinschaft und all dies tun Sie mit viel Hingabe und Leidenschaft. Stellvertretend für alle Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und ihre Freizeit für andere Menschen nutzen, wurden Sie heute mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet", sagte der Landrat am Freitagabend.

Wolfgang Egert aus Sebnitz erhielt den Preis in der Kategorie "Sport". Seit 20 Jahren ist er Vorsitzender des Vereins "Sebnitzer Radfahrverein 1897", wodurch er maßgeblich dazu beitragen konnte, dass die Radsportstadt Sebnitz sowie der Landkreis national und international bekannt wurden. In der Kategorie "Wirtschaft, Innovation und Umwelt" ging der Bürgerpreis an Jens Weber aus Altenberg, Ortsteil Bärenstein. Seit dem Jahr 1991 engagiert er sich im Umweltverein "Grüne Liga Osterzgebirge" als Initiator und Koordinator. Selbstlos setzt er sich für den Schutz und Erhalt des Osterzgebirges ein.

Der Bürgerpreis für "Jugend, Familie und Soziales" wurde an Anne-Rose Wetzka aus Pirna verliehen. Sie engagiert sich bereits seit 1992 ehrenamtlich im Rahmen des Betreuungswerkes Post, Telekom, Postbank. Durch ihre energische Arbeit im Seniorenbeirat ist sie zu einer Art "Mutter Theresa" der Postler geworden.

Den Bürgerpreis in der Kategorie "Besonders Ehrenamtliche Leistungen" erhielt Marcus Wünschmann aus Dippoldiswalde. Geehrt wird er für sein großes soziales Engagement im Verein Behindertensportfest und der aktiven Hilfe beim Sportfest für Menschen mit Behinderung.

Neben den Bürgerpreisen verlieh der Landrat vor rund 400 geladenen Gästen auch wieder den "Pokal der Gastlichkeit" in drei Bereichen. Jan Kempe, Inhaber des Naturhotels Gasthof Bärenfels im Altenberger Ortsteil Bärenfels durfte bereits zum 4. Mal, wenn auch nicht in Folge, den Pokal für das "Gastlichste Restaurant" in Empfang nehmen. Sieger in der Kategorie "Gastlichstes Hotel" wurde das Parkhotel in Bad Schandau unter Leitung von Dieter Schröter. Über den Pokal "Gastlichste Pension" können sich in diesem Jahr Irene und Hans Joachim Gülle von der Pension "Villa Irene" in Gohrisch freuen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.01.2015

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr