Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Landesdirektion genehmigt Sonderabfallzwischenlager in Niederau

Müll Landesdirektion genehmigt Sonderabfallzwischenlager in Niederau

Die Recycling-Firma Nehlsen darf in Niederau bei Meißen ein Zwischenlager für  Sonderabfall einrichten. Das entschied jetzt die Landesdirektion Sachsen. 640 Tonnen Müll dürfen insgesamt an dem Standort gelagert werden.

Voriger Artikel
Sagen und nicht gehört werden: Künstlerinnen im Klosterhof der Evangelischen Akademie Meißen
Nächster Artikel
"Vielleicht wird's nie wieder so schön?" - Gerhard Schöne in Meißen
Quelle: Archiv

Niederau. Die Recycling-Firma Nehlsen darf in Niederau bei Meißen ein Zwischenlager für  Sonderabfall einrichten. Das entschied jetzt die Landesdirektion Sachsen. 640 Tonnen Müll dürfen insgesamt an dem Standort gelagert werden. Zudem dürfen pro Tag bis zu 20 Tonnen gefährlichen Abfalls behandelt und verpackt werden. Gleichzeitig ordnete die Landesdirektion umfangreiche Messungen und bauliche Voraussetzungen an, um Lärm und Verschmutzung in Grenzen zu halten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr