Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kupfer: Bahn soll Lärmschutzsanierung vorziehen

Kupfer: Bahn soll Lärmschutzsanierung vorziehen

Die Deutsche Bahn sollte Lärmschutzsanierungen nach Ansicht des Umweltministeriums in Sachsen vorziehen. „Wir müssen eine schnelle Sanierung der besonders lärmgeplagten Abschnitte, etwa im Raum Coswig, erreichen“, sagte Umweltminister Frank Kupfer (CDU) am Mittwoch nach einem Treffen mit der Lärmschutzbeauftragten der Bahn, Ines Jahnel.

Voriger Artikel
Steriles OP-Besteck aus Boxdorf - Elblandkliniken verfolgen zentrales Reinigungskonzept / Zusammenarbeit mit Duisburger Dienstleister
Nächster Artikel
Heidenaus scheidender Bürgermeister Jacobs: "Bald muss ich wieder selber wählen"
Quelle: Roland Heinrich

Mancherorts müsse über ein nächtliches Tempolimit für Güterzüge nachgedacht werden. Würde die Geschwindigkeit auf 70 Kilometer pro Stunde gedrosselt, könnte der Lärm um etwa drei Dezibel reduziert werden, hieß es. Zwar hätten Lärmmessungen in Weinböhla (Landkreis Meißen) ergeben, dass die vorgesehenen Grenzwerte nicht überschritten würden. Dennoch seien die erlaubten 70 Dezibel in der Nacht eine „extreme Belastung“ für die Anwohner. Bis Jahresende sollen im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie weitere Messungen zeigen, was von dem Zuglärm bei einzelnen Häusern in der Nähe der Schienen ankommt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr