Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Kreischa kann mit Fördermitteln drei flutgeschädigte Straßen sanieren

Kreischa kann mit Fördermitteln drei flutgeschädigte Straßen sanieren

Die Gemeinde Kreischa hat vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) drei Förderbescheide über insgesamt 66 518 Euro erhalten. Die Mittel werden laut Lasuv-Sprecher Peter Welp in die Instandsetzung des Blaubergweges in Gombsen, des Wilischweges in Lungkwitz und der Brösgener Straße investiert.

Das Geld stammt aus Flutfördermitteln des Bundes und des Freistaates Sachsen. Die genannten Straßen seien bei dem Juni-Hochwasser 2013 durch wild abfließendes Wasser vollständig überspült worden, so Welp. Dadurch habe es beträchtliche Aus- und Unterspülungen gegeben. Mit den Fördermitteln könne die Gemeinde nun die Schäden beheben.

Die Städte und Gemeinden erhalten laut Welp bis zu 100 Prozent der Schäden an kommunalen Verkehrswegen ersetzt, die das Juni-Hochwasser angerichtet hatte. Noch bis 30. Juni 2015 können Mittel beantragt werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.06.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr