Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Komödie der "Trostpflastersteine" in altehrwürdigen Mauern

Komödie der "Trostpflastersteine" in altehrwürdigen Mauern

"Heinrich und die leichten Mädchen" treffen am Freitag und Sonnabend auf Weesenstein aufeinander. Jeweils ab 19 Uhr bringt die auf dem Schloss beheimatete Theatergruppe "Die Trostpflastersteine" eine verwechslungsreiche Komödie auf die Bühne.

Voriger Artikel
Wie weiter an der Kottenleite - Öffentlichkeitsbeteiligung noch bis Freitag möglich
Nächster Artikel
Vorgetäuschter Baumsturz im Nationalpark: Sicherungsarbeiten sollen natürlich aussehen

Bauer Heinrich findet auf der Flucht vor dem Hafen der Ehe Obdach in einem Bordell.

Quelle: Daniel Förster

Weesenstein. Bei dem Stück des holländischen Autors Carl Slotboom, das im Großen Saal gespielt wird, ist Lachen garantiert: Da die Geschäfte schlecht laufen, vermieten die Prostituierten Babsy und Uschi eines ihrer Zimmer. Als der naive Bauer Heinrich Engelmann auf der Flucht vor seiner Verlobten Klärchen Hoffmann und deren Mutter das Zimmer nimmt, ahnt er nicht, in welch fragwürdiges Etablissement er geraten ist. Ihm gegenüber geben sich die beiden leichten Damen als Physiotherapeutinnen aus. Kunden laufen Heinrich über den Weg. Ihre Unterhaltungen verwirren ihn. Die Verwirrung wird perfekt, als Heinrichs Verlobte und ihre Mutter, die nach dem Ausreißer suchen, unter falschem Namen und Vorwand ebenfalls im Bordell einchecken. Die Verwicklungen nehmen ihren Lauf- Und es gibt viele Fragen im Leben, die einem noch niemand beantwortet hat: Was ist, wenn in einem Bordell die Geschäfte nicht so gut gehen, gibt es dann vielleicht eine Behandlung auf Krankenschein? Oder kann man mit Alkohol entspannen? Was ist "Pumpwasser" und wofür kann man Hermann beim Nachbarn borgen? Was aber, wenn Hermann nicht mehr kann? Im Stück gibt es die Antworten. Eintrittskarten kosten 15 Euro und können im Internet unter www.die-trostpflastersteine.de geordert werden. Karten gibt es auch an der Abendkasse.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.03.2015

D. Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr