Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Kommunalpaket bringt 35 Millionen Euro in Region Pirna

Kommunalpaket bringt 35 Millionen Euro in Region Pirna

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und seine Kommunen können mit zusätzlichen Investitionsgeldern in Höhe von reichlich 35 Millionen Euro rechnen. Dieser Anteil entfällt auf die Region aus dem kürzlich aufgelegten 800-Millionen-Euro-Investpaket.

Pirna. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und seine Kommunen können mit zusätzlichen Investitionsgeldern in Höhe von reichlich 35 Millionen Euro rechnen. Dieser Anteil entfällt auf die Region aus dem kürzlich aufgelegten 800-Millionen-Euro-Investpaket des Freistaates für 2016 bis 2020.

Das teilte der Landtagsabgeordente Jens Michel mit, der als haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Verhandlungsführer der Koalitionsparteien bei der rund 15-stündigen Verhandlungsrunde mit dem Finanzministerium und dem Städte- und Gemeindetag sowie dem Landkreistag war. "Die 35 Millionen Euro für unsere Region gehen zu rund zwei Dritteln an die Gemeinden. Ein Drittel verbleibt beim Kreis. Dies bedeutet 23 Millionen Euro für die Gemeinden und Städte sowie 12 Millionen Euro für den Landkreis", erklärte der Abgeordnete aus der Sächsischen Schweiz.

Eingesetzt werden sollen die Mittel für den Schulhausbau, den Bau- und Ausbau von Kindertagesstätten, im Straßenbau, im Öffentlichen Personennahverkehr, für Sportstätten, Verwaltungsgebäude und Sonderbauten für soziale Zwecke. Aber auch der Wasser- und Abwasserversorgung, dem Gewässerschutz und der Brachflächenrevitalisierung werden die Mittel zu Gute kommen. Das Handwerk könne sich über ein neues Konjunkturprogramm freuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr