Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kirnitzschtal weiter befahrbar: Über Sebnitz und Ottendorf sind Ausflugsziele problemlos zu erreichen

Kirnitzschtal weiter befahrbar: Über Sebnitz und Ottendorf sind Ausflugsziele problemlos zu erreichen

Nachdem ein 68 Tonnen schwerer Felsbrocken auf die Kirnitzschtalstraße gerollt war und die Straße deshalb in den Bereich bis voraussichtlich Mitte September gesperrt bleibt, ist das Tal selbst weiterhin für Wanderer und Ausflügler frei.

"Trotz Straßensperrung sind die touristischen Ausflugsziele, Gasthäuser und Unterkünfte alle erreichbar", teilte der Tourismusverband Sächsische Schweiz gestern mit. Ausflügler und Gäste müssen mitunter einen kleinen Umweg machen. Aber über Sebnitz und Ottendorf ist das Kirnitzschtal mit dem Auto problemlos befahrbar. Die Kirnitzschtalbahn ist zwischen Depot und Lichtenhainer Wasserfall in Betrieb.

Der Felsbrocken ist zwar von der Straße geräumt, am Hang und an der Böschung sind aber noch Aufräumarbeiten notwendig, weshalb die Kirnitzschtalstraße zwischen Bad Schandau und dem Straßenbahndepot vorerst gesperrt bleibt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.09.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr