Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Karrasburg Coswig lädt am Sonnabend zu „Zinnaktionstag“ ein

„Kulturgeschichte plastisch – Zinnfiguren von Helmut Peipp“ Karrasburg Coswig lädt am Sonnabend zu „Zinnaktionstag“ ein

Anlässlich der Sonderschau „Kulturgeschichte plastisch – Zinnfiguren von Helmut Peipp“ im Coswiger Stadtmuseum Karrasburg können am Sonnabend große und kleine Zinnfiguren-Fans von 14 bis 18 Uhr das Entstehen einer Zinnfigur live erleben.

Voriger Artikel
Osterkunstmarkt feiert Premiere auf Schloss Wackerbarth
Nächster Artikel
Festung Königstein lädt zu buntem Osterprogramm

Wie eine Zinnfigur entsteht, wollen Mitglieder des Vereins Klio in der Coswiger Karrasburg demonstrieren.

Quelle: PR

Coswig. Anlässlich der Sonderschau „Kulturgeschichte plastisch – Zinnfiguren von Helmut Peipp“ im Coswiger Stadtmuseum Karrasburg können am Sonnabend große und kleine Zinnfiguren-Fans von 14 bis 18 Uhr das Entstehen einer Zinnfigur live erleben. Dabei wird es heiß hergehen, denn um die kleinen Figuren in eine Form zu gießen, müssen vorab sowohl die Form als auch die Zinnlegierung erhitzt werden. Diese und weitere Arbeitsschritte bis zur fertigen Figur werden Mitglieder des Vereins Klio, welcher sich mit kulturgeschichtlichen Zinnfiguren befasst, demonstrieren und erläutern. Dazu will man Kindern die Möglichkeit bieten, mit feinen Pinseln selbst eine Zinnfigur zu bemalen.

Dazu gibt es in der Sonderausstellung „Kulturgeschichte plastisch“ unzählige Figuren des Dresdners Sammlers Helmut Peipp zu sehen. Er fertigt vom Entwurf bis zur bemalten Figur ganze Szenerien. Modepaare verschiedener Jahrhunderte, „das barocke Hoffest“, welches sich um das Treffen des Sächsischen Kurfürsten August dem Starken mit dem Preußischen König Friedrich Wilhelm I. dreht, „die Bauernhochzeit“, Szenen aus dem Bergbau und sogar eine Science-Fiction-Geschichte sind nur einige Beispiele der präsentierten Vielfalt.

Geschichten erzählen sie alle – bekannte, beispielsweise aus der griechischen Mythologie oder die Weihnachtsgeschichte – und ganz persönliche Anekdoten, so entdeckt man den Künstler selbst als Zinnfigur beim Würfelspiel mit Kollegen. Und auch den originalen Helmut Peipp kann man an diesem Tag in der Ausstellung treffen, wo er für Gespräche bereit steht..

Der „Zinnaktionstag in der Karrasburg“ wird dann ab 18:30 Uhr mit einem Vortrag von Florian Wilke unter dem Titel „Zinnfiguren aus dem Dresdener Raum – ein historischer Rückblick“ abgerundet. Der Eintritt kostet 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Für den Vortrag werden 5 Euro verlangt, worin der Eintritt zum Zinnaktionstag inbegriffen ist.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr