Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kameras unter den Straßen Berggießhübels unterwegs

Kanal-Befahrungen dokumentieren Schäden Kameras unter den Straßen Berggießhübels unterwegs

Wie sieht es unter der Pirnaer Straße in Bad Gottleuba-Berggießhübel aus? Gibt es Schäden im Abwasserkanal und falls ja, welche? Das soll in dieser Woche mittels Kamera-Befahrungen ermittelt werden. Die Firma Ex-Rohrreinigungs Center GmbH spült am Montag und Dienstag den Abwasserkanal in der Pirnaer Straße.

Voriger Artikel
Königsbrücker Grünmetzwehr ist verschwunden
Nächster Artikel
Kunden attestieren VVO beste Qualität

Mittels einer Kamera-Befahrung wird der Abwasserkanal unter der Pirnaer Straße auf Schäden untersucht.

Quelle: Foto: PR/OEWA Wasser und Abwasser GmbH

Bad Gottleuba. Wie sieht es unter der Pirnaer Straße in Bad Gottleuba-Berggießhübel aus? Gibt es Schäden im Abwasserkanal und falls ja, welche? Das soll in dieser Woche mittels Kamera-Befahrungen ermittelt werden. Die Firma Ex-Rohrreinigungs Center GmbH spült am Montag und Dienstag den Abwasserkanal in der Pirnaer Straße in Bad Gottleuba-Berggießhübel. Die Arbeiten erfolgen im Auftrag der OEWA Wasser und Abwasser GmbH, die für die Stadt als Abwasserdienstleister tätig ist.

Der Kanal wird zunächst mit einem Hochdruckreiniger gespült und im Anschluss mit einer Spezialkamera befahren. Wie der zuständige OEWA-Projektleiter Frank Richter erläutert, sollen die Kamerabilder Aufschluss über das tatsächliche Schadensbild geben. Es ist geplant, den Kanal zeitnah zu sanieren. Man habe in diesem Bereich der Kanalisation Probleme durch eindringendes Fremdwasser, was darauf schließen lässt, dass der Kanal schadhaft und somit undicht ist. In welchem Umfang, das soll die Kamerabefahrung deutlich machen. Die Firma wird voraussichtlich zwischen 9 und 17 Uhr tätig sein.

Die vorbeugende Reinigung und Inspektion der Entwässerungskanäle im Bereich Am Fuchsbach 2 und 3 sowie Siedlung 43 im Ortsteil Berggießhübel ist für den 31. August ebenfalls in der Zeit von 9 bis 17 Uhr vorgesehen. Bei Starkregen werden die Arbeiten auf den 1. September verschoben. Einen weiteren Auftrag erhielt die Firma Ex-Rohrreinigungs Center GmbH für die Talstraße in Berggießhübel, hier die Nummern 7 sowie 8 und 8 d bis f. Die Arbeiten sind für den 1. September, ebenfalls von 9 bis 17 Uhr vorgesehen und werden bei Starkregen auf den 2. September verschoben.

Die OEWA inspiziert in diesem Jahr circa sechs Kilometer des gesamten Netzes.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr