Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Junger Mann wollte Kugelbomben nach Dresden schleusen

Junger Mann wollte Kugelbomben nach Dresden schleusen

Der Pirnaer Zoll hat am Dienstag bei einen Mann in der S-Bahn Schöna-Meißen acht Kugelbomben und 30 weitere pyrotechnische Erzeugnisse gefunden. Der Dresdner sei über Schmilka nach Deutschland eingereist und nutzte die S-Bahn zur Weiterfahrt nach Dresden, teilte der Zoll mit.

Voriger Artikel
Kleinkunstbühne Q24: Blues, Dichtung und Kabarett
Nächster Artikel
B6 Klappendorf/Meißen: Baum stürzt auf Sattelschlepper

Ein Mann aus Dresden wollte diese Kugelbomben einschleusen.

Quelle: Zoll

Die Kugelbomben seien nach deutschem Recht nur für den professionellen Gebrauch und für Personen mit entsprechenden Fachkundenachweisen zugelassen. Im Ernstfall hätte die Sprengkraft der Pyrotechnik zu schwersten Verletzungen unter Mitreisenden führen können, so der Zoll. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst übernimmt nun die fachkundige Entsorgung der Sprengkörper und das Zollfahndungsamt führt weitere Ermittlungen.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr