Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Holzdiebstahl: Stämme in Sachsen noch ohne Peilsender

Holzdiebstahl: Stämme in Sachsen noch ohne Peilsender

In Sachsen ist der Einsatz von GPS-Technik zum Überführen von Holzdieben noch nicht geplant. „Jedoch schauen wir bei der Erprobung in anderen Bundesländern genau hin“, sagte Sachsenforst-Sprecher Daniel Thomann.

Voriger Artikel
Fürstliches Speisen in Moritzburg
Nächster Artikel
Fahrradfahrer mit 1,7 Promille in Freital unterwegs

Symbolbild

Quelle: dpa

Noch sei kein Holzstamm mit einem Sender ausgestattet, auch in naher Zukunft sei dies nicht vorgesehen.

Dem obersten Forstamt lägen noch keine Zahlen zum Holzdiebstahl vor. Auch das Landeskriminalamt führe dazu keine Statistik. Derzeit würden die Forstbezirke zu genaueren Daten befragt.„Ich schätze aber, dass die Menge Holz, die in Sachsen gestohlen wird, sich im Promillebereich dessen bewegt, was insgesamt geschlagen wird“, sagte der Sprecher.

In Brandenburg wird dagegen immer wieder Holz aus Wäldern gestohlen. Manche Diebe schafften demnach mit Profi-Geräten ganze Stapel von gefällten Baumstämmen weg. In Brandenburg wurden im Vorjahr 220 Holzdiebstähle gemeldet.Sachsen zählt im Vergleich zu anderen Bundesländern zu den waldärmeren Ländern. Rund 28 Prozent der Landesfläche sind mit Wald bedeckt (Bundesdurchschnitt: 31 Prozent). Das sind laut Angaben circa 520 000 Hektar Wald. Davon gehören 240 000 Hektar privaten Eigentümern, der Rest ist in Landesbesitz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr