Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hohnstein lädt zum 29. Kaspertag

Kasper trifft Kasparek Hohnstein lädt zum 29. Kaspertag

Hohnstein lädt zum 29. Mal zum traditionsreichen Kaspertag. Am 17. Februar trifft der hiesige Kasper auf seinen tschechischen Kollegen Kasparek, was jede Menge an Turbulenzen verspricht.

Beim 29. Hohnsteiner Kaspertag trifft der Hohnsteiner Kasper auf seinen tschechischen Kollegen Kasparek.

Quelle: Traditionsverein Hohnsteiner Kasper

Hohnstein. Mit der Kasperführung durch Hohnstein und dem Puppenspiel „Kasper kauft ein Haus“ setzt der Traditionsverein Hohnsteiner Kasper e.V. am 17. Februar die Reihe der Hohnsteiner Kaspertage fort. Auch die 29. Auflage beginnt um 16 Uhr auf dem Marktplatz am Eingang zur Burg Hohnstein, wo die Kompagnie des Puppenspielers Max Jacob in den 1920er Jahren heimisch wurde. Von dort aus geht es in die Traditionsstätte Hohnsteiner Handpuppenspiel, die sich dem Leben und Schaffen Max Jacobs widmet und zahlreiche Originalpuppen präsentiert, von denen einige in einer kleinen Bühne sogar selbst gespielt werden können. Gegen 17.15 Uhr zeigen die „Hohnsteiner Puppenspiele Detlef Heinichen“ im Max Jacob Theater den Klassiker „Kasper kauft ein Haus“. Dabei hat Heinichen das Max-Jacob-Stück neu bearbeitet und lässt neben dem Hohnsteiner Kasper als Handpuppe auch die tschechische Kasperfigur Kasparek als Marionette auftreten. Der Eintritt zum 29. Hohnsteiner Kaspertag ist frei.

www.max-jacob-theater.de

Von DNN

Hohnstein 50.9788244 14.1124691
Hohnstein
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr