Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hochwasser in Meißen: Fußgängerbrücke wieder offen

Hochwasser in Meißen: Fußgängerbrücke wieder offen

Meißen. Im Landkreis Meißen hat sich die [link:700-NR_DNN_63022-1]-Situation noch nicht entspannt. Die Dämme weichen weiter auf, der Pegel stagniert. Im Bereich Lorenzkirch bei Riesa ist die Elbe inzwischen einen Kilometer breit, wie ein Aufklärungsflug der Polizei am Freitagmorgen zeigte.

In Meißen selbst ist die Lage weiter angespannt.

 „Der Stab und die Technische Einsatzleitung leisten eine hervorragende Arbeit, doch mich hat eine große Unruhe gepackt und ich möchte in der Heimat bei den Menschen sein“, sagte Landrat Arndt Steinbach, der seine USA-Reise abbrach. Neben der überfluteten Altstadt ist die Verkehrssituation ein weiteres großes Problem in Meißen. „Wir werden alles tun, um die getrennten Elbeseiten so schnell wie nur möglich wieder zu vereinen“, so Oberbürgermeister Olaf Raschke am Freitagvormittag.

Die fußläufige Verbindung über die Elbtalbrücke ist laut Stadt zunächt provisorisch wiederhergestellt. An der Tunnelauffahrt wurde ein etwa 60 Meter langer Damm aufgeschüttet, der die Brücke von der Meisastraße/Fischergasse her begehbar macht. Ab 16.00 Uhr stellt außerdem die VGM einen Pendelbus vom rechtselbischen Brückenkopf der Elbtalbrücke bis zum Busbahnhof zur Verfügung. Auf der linken Elbseite verkehren ebenfalls ab 16.00 Uhr in unregelmäßigen Abständen Busse mit der Bezeichnung „Dienstfahrt“ ab Meisastraße/Ecke Leipziger Straße in Richtung Korbitz und Triebischtal (über Rauhental), so die Mitteilung.

Der Verkehrsverbund Oberelbe teilte am Freitag mit, dass von Samstag an zwischen Meißen-Triebischtal und Döbeln wieder Regionalbahnen fahren sollen. Die Trinkwasserversorgung in der Stadt sei stabil, dennoch empfiehlt die Stadtverwaltung, das Wasser abzukochen oder Wasser aus Flaschen zu trinken. Fragen zum Hochwasser beantwortet die Stadt unter der Rufnummer (03521) 7257777.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr