Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hochwasser im Landkreis Meißen: Lage an Mulde und Triebisch kritisch

Hochwasser im Landkreis Meißen: Lage an Mulde und Triebisch kritisch

Meißen. Die [link:700-NR_DNN_62616-1] im Landkreis Meißen ist vor allem an Mulde und Triebisch kritisch. Beide Flüsse führen seit den Mittagsstunden die Warnstufe 4. Auch an kleinen Flüssen wie dem Ketzerbach oder der Wilde Sau gibt es erste Überflutungen.

Voriger Artikel
Kinder in Freital belästigt – Polizei stellt Verdächtigen zur Rede
Nächster Artikel
Hochwasser: Katastrophenalarm auch an der Oberelbe

In Sachsen gehen Rettungskräfte der Feuerwehr gegen das Hochwasser vor. Auch im Landkreis Meißen ist die Lage kritisch. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Evakuierungen in Meißen-Triebischtal werden aktuell diskutiert.

Das Landratsamt hat unter Führung des ersten Beigeordneten des Landkreises Albrecht Hellfritzsch den Voralarm ausgelöst: „Wir fordern die Anwohner der Elbe, der Triebisch und der Mulde auf, ihr persönliches Eigentum zu sichern. Vor allem an der Elbe erwarten wir bis Dienstag einen weiteren Anstieg bis auf über sieben Meter.“ Am Montag entscheidet der Stab, ob Katastrophenalarm ausgelöst wird.

Gegenwärtig organisieren die Städte Meißen und Nossen sowie die Gemeinde Klipphausen die Sicherungsmaßnahmen selbst. In Nossen sind seit Sonnabend 68 Kameraden der Feuerwehren rund um die Uhr im Einsatz. In Wendischbora musste die B 101 gesperrt werden, auch andere Straßen in der Stadt sind zumindest teilweise nicht befahrbar. In Meißen wurde die B 6 gesperrt, da die Umgehungsstraße im Bereich des Straßenbaus überflutet ist.

Im Bereich der Großen und Kleinen Röder ist die Lage entspannt. Eine kritische Situation wird in der Nacht vom Montag zum Dienstag im Elbbereich erwartet. Bereits am Sonntag hat der Landkreis die Bundeswehr um Amtshilfe gebeten. Dazu erklärt Albrecht Hellfritzsch: „Von Gohlis bis Lorenzkirch erwarten wir Überflutungen. Hier hat die Bundeswehr bereits 2002 mit ihrer schweren Technik eine hervorragende Hilfe geleistet.“

Stephan Klingbeil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr