Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Heidenauer SV: "Die Jungs sind heiß auf das Duell mit Dynamo II"

Heidenauer SV: "Die Jungs sind heiß auf das Duell mit Dynamo II"

B. Fröhlich: Wir hätten gern gespielt, zumal wir unsere Stammelf zur Verfügung gehabt hätten. Aber es ging beim besten Willen nicht, wir hätten den Rasenplatz völlig ruiniert.

Frage: Herr Fröhlich, wie ärgerlich war für Sie der Spielausfall?

Und auf dem Kunstrasen wäre es viel zu gefährlich geworden. Ich muss am Donnerstagabend das Training nach 40 Minuten abbrechen, weil die Spieler nur noch geschlittert sind.

Wann wird das Spiel nachgeholt?

Keine Ahnung, ich gehe davon aus, dass es vor eine Woche vor dem Rückrundenstart sein wird. Das wäre dann der 16. Februar.

Es steht noch ein Spiel der Hinrunde aus. Am Sonntag gastiert der HSV in Dresden. Ein besondere Begegnung?

Auch in der Landeshauptstadt werden maximal drei Punkte vergeben. Aber natürlich ist es für viele meiner Spieler keine Partie wie jede andere.Allein Torhüter Axel Keller, Christian Fröhlich, Pavel Dobry und Mirko Soltau kommen auf mehr als 250 Punktspiele für die erste Mannschaft der Schwarz-Gelben. Klar, die Jungs sind heiß auf das Duell mit Dynamos Zweitliga-Reserve.

Verlief die Hinrunde nach Ihren Erwartungen?

Es stehen zwar noch zwei Spiele aus, aber mit 20 Punkten nach 13 Partien bin ich schon sehr zufrieden. Nach zwei Aufstiegen in den letzten drei Jahren konnte ich mit dieser Zwischenbilanz nicht rechnen. Wir wollten uns ursprünglich in der Landesliga etablieren und jetzt versuchen wir, in der 5. Liga zu bleiben. Wir sind die einzige Mannschaft, die zu Hause noch nicht verloren hat, haben unter anderem Budissa Bautzen und den VfL Halle bezwungen sowie bei der HFC-Reserve remis gespielt. Die stehen alle drei in der Tabelle über uns. Und beim Spitzenreiter in Nordhausen war es bei der unglücklichen 0:1-Niederlage eine ganz enge Kiste.

Auffällig ist, dass Ihr Team oft eine längere Anlaufzeit benötigt. Liegt das am hohen Durchschnittsalter der Spieler?

Nein, ganz sicher nicht. Ehrlich gesagt, kann ich ihnen auch nicht erklären, warum wir erst ein Gegentor brauchen, um richtig auf Touren zu kommen. In Halle und Aue haben wir sogar jeweils einen Zwei-Tore-Rückstand wettgemacht. Ähnlich liefen die Spiele in Markranstädt und beim der CFC-Reserve ab, als wir mit 0:3 ins Hintertreffen gerieten. Auch dort haben wir in der zweiten Halbzeit jeweils dominiert, aber es hat nicht mehr gereicht. Es ist schon beeindruckend, wie die Jungs den Hebel noch umlegen können. Aber wir könnten uns die Sache auch einfacher machen und sollten das in der Rückrunde auch versuchen.

Können Sie schon Details vom Winterfahrplan verraten?

Wir fangen am 21. Januar an. Wird das Nachholspiel gegen Piesteritz vor dem Start in die zweite Halbserie angesetzt, wird die erste Übungseinheit um eine Woche vorgezogen. Testspiele bestreiten wir unter anderem gegen die Landesligisten aus Neugersdorf und Bischofswerda. Auch ein Vergleich mit Nord-Oberligist BFC Dynamo ist geplant.

Wird es personelle Veränderungen geben?

Das ist möglich, wir sind mit dem einen oder anderen Spieler im Gespräch.Aber es muss alles passen. Eventuell werden uns auch Spieler verlassen, die im Moment hier nicht zum Zuge kommen. Und beim langzeitverletzten Sebastian Miltzow geht es gar nicht mehr.

Heidenau. Die Heimpartie von Oberliga-Neuling Heidenauer SV gegen Grün-Weiß Piesteritz fiel den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer. Für Trainer Bernd Fröhlich die Gelegenheit, vor dem letzten Hinrundenspiel am 9. Dezember bei der SG Dynamo Dresden II schon mal ein Fazit zu ziehen. Und der 53-Jährige hat viel Lob für seine Schützlinge parat, sieht allerdings auch noch Steigerungsmöglichkeiten bei seiner erfahrenen Mannschaft für die zweite Halbserie.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.12.2012

Interview: Jürgen Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

29.04.2017 - 21:03 Uhr

Rückschlag im Abstiegskampf der Landesklasse Ost für den Dresdner SC: In Neustadt an der Spree waren die Friedrichstädter letztlich ohne echte Chance und verloren 0:4.

mehr