Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Heidenau holt für Ausbau der Sedlitzer Straße Johanniter ins Boot

Heidenau holt für Ausbau der Sedlitzer Straße Johanniter ins Boot

Beim Ausbau der Sedlitzer Straße geht die Stadt Heidenau neue Wege. Sie setzt beim Abschnitt zwischen Geschwister-Scholl- und Burgstraße zum ersten Mal auf eine öffentlich-private Kooperation.

Eigentlich steht das Bauvorhaben zurzeit nicht auf der Agenda der Stadt. Jedoch möchte die Johanniter Unfallhilfe im nächsten Jahr ihr Betreutes Wohnen, das derzeit am ehemaligen Schwesternwohnheim entsteht, eröffnen. Wie Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU) informierte, sollen vor der Eröffnung der Gehweg vor dem neuen Gebäudekomplex an der Sedlitzer Straße erneuert und Parkmöglichkeiten geschaffen werden.

Die Stadt kann sich das Bauvorhaben derzeit aufgrund der angespannten Haushaltslage nicht leisten. Deshalb will die Johanniter Unfallhilfe einspringen. Sie hat der Stadt 10 000 Euro gespendet, damit diese die Planungen vorantreibt. Im kommenden Jahr gehen dann die Johanniter in die Vorfinanzierung und bauen mit Genehmigung der Stadt den ersten Abschnitt selbst. Der umfasst den Bau des Gehwegs sowie von Parkbuchten. Mit der zweiten Hälfte des Ausbaus, der vor allem die Fahrbahn und die andere Straßenseite betrifft, wird die Stadt später - voraussichtlich 2018 - nachziehen. Mit Fertigstellung der kompletten Straße werden Ausgleichsbeiträge fällig. Mit ihnen wird dann die Vorfinanzierung der Johanniter verrechnet.

Das ehemalige Schwesternwohnheim an der Bergstraße wird derzeit umgebaut und durch einen Neubau ergänzt. Im künftigen "Johanniter-Zentrum" entstehen bis zur Eröffnung im Juni kommenden Jahres 51 Wohnungen sowie ein Seniorentreff und eine Sozialstation. Für Demenzerkrankte wird eine Tagespflegestation eingerichtet. Des Weiteren bekommt die Johanniter-Jugend eigene Räumlichkeiten. Das neue Haus verfügt zudem über rund 100 Quadratmeter Gewerbefläche. Etwa sechs Millionen Euro betragen die Baukosten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.12.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr