Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hauptstraße in Pirna wegen Asphaltarbeiten drei Tage lang komplett dicht

Hauptstraße in Pirna wegen Asphaltarbeiten drei Tage lang komplett dicht

Die Hauptstraße in Pirna-Copitz ist am kommenden Wochenende für Pkws unpassierbar. Grund: Der zweite Abschnitt beim Neubau der Hauptverkehrsader im rechtselbischen Stadtgebiet bekommt eine Schwarzdecke.

Pirna. Pirna. Die Hauptstraße in Pirna-Copitz ist am kommenden Wochenende für Pkws unpassierbar. Grund: Der zweite Abschnitt beim Neubau der Hauptverkehrsader im rechtselbischen Stadtgebiet bekommt eine Schwarzdecke. "Von Freitag bis Sonntag werden in der westlichen Fahrspur der Hauptstraße zwischen Fährstraße und Schillerstraße einschließlich Kreuzungsbereich die Asphaltschichten eingebaut. Die Hauptstraße muss dafür in diesem Zeitraum voll gesperrt werden", teilte Stadtsprecher Thomas Gockel gestern mit.

Der Verkehr wird in Richtung Lohmen wie bisher über die Rudolf-Renner-Straße geleitet. Während der Vollsperrung müssen Autofahrer stadteinwärts einen Umweg über die Sachsenbrücke nehmen. "Nach Abschluss der Asphaltarbeiten werden ab 3. September der Bus- und der stadteinwärtige Verkehr wieder über die Hauptstraße führen", heißt es in der Mitteilung der Stadt. Die Verkehrsführung stadtauswärts erfolgt bis zum Abschluss der Bauarbeiten über die Rudolf-Renner-Straße.

Im Herbst muss die Baufirma bereits erste Ausbesserungen an dem schon fertiggestellten Abschnitt vornehmen. Die Stadt ließ die sogenannte Betonfestigkeit der Bordsteine testen. "Sie wurde auf der Ostseite der Hauptstraße im Bereich der Pflasterrinne und der Bordanlage nicht erreicht", so Stadtsprecher Gockel. Die Baufirma muss nun noch einmal einen Teil der Pflasterung herausnehmen und Beton an den Bordsteinen nachfüllen. Damit soll verhindert werden, dass sich die Bordsteine verschieben und die Straße samt Rad- und Fußweg in ein paar Jahren ein Sanierungsfall wird. "In den Herbstmonaten werden die festgestellten Mängel durch die bauausführenden Unternehmen beseitigt", sagt Gockel. Der Einbau der Deckschicht erfolge über die gesamte Breite zwischen Fähr- und Schillerstraße in den Oktoberferien. S.K.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr