Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hat Coswig ein Parkplatzproblem

Hat Coswig ein Parkplatzproblem

Gibt es zu wenig Parkflä- chen in Coswig? Ein Parkplatzproblem sorgt dort erneut für Frust. Kaum hat die Stadtverwaltung ihre Pläne vorgestellt, im leer stehenden Nebengebäude der Villa Teresa eine deutsch-tschechische Begegnungsstätte einzurichten, gibt es erste Bedenken.

Voriger Artikel
Brand in der Getriebefabrik Coswig
Nächster Artikel
DNN-Donnerstagsinterview mit Robert Arendt von der Sportjugend des Kreissportbundes

Nach dem bis Weihnachten geplanten Ausbau der Lößnitzstraße in Coswig fallen mehrere Stellflächen weg.

Quelle: Martin Förster

Coswig. Von Stephan Klingbeil

Anwohner aus dem Umfeld der Kötitzer Straße befürchten, dass sich die dortige Parkplatzsituation weiter verschlechtern könnte. Bereits jetzt kritisieren einige, dass es in dem Bereich bei Veranstaltungen in der Villa kaum noch Chancen gibt zu parken.

Bei Abendveranstaltungen sind die etwa 30 Parkflächen an der Villa regelmäßig besetzt. Viele würden dann ihre Autos regelwidrig im nahen Umfeld abstellen. "Frevelhaft" sei das Park-Verhalten vor allem bei Hochzeitsgesellschaften, die meist an den Wochenenden in der Villa feiern, wurde vor Kurzem im Beirat der Ortsteile kritisiert. Dann würden Autos sogar auf den Gehwegen stehen.

Villa-Leiterin Christiane Matthé betonte bei der Gelegenheit, dass jedem Mieter ein Plan mit Parkangeboten ausgehändigt wird, an den er sich laut Vertrag halten müsse. Die Stadt erklärte, dass Veranstaltungen in der neuen Begegnungsstätte "Casa Bohemica" nicht mit jenen in der Villa zusammenfallen, daher also nicht mehr Autos an der Kötitzer parken würden. Doch das Parkproblem ist nicht das einzige in Coswig. Richtig ärgerlich ist laut Anwohnern auch die Situation am Kötitzer Badesee, wenn es heiß ist und viele Gäste möglichst nah am See ihre Autos abstellen. Krankenwagen kämen dort nicht mehr durch, bemängeln Kritiker. Andere klagen, dass Gäste des Bads ihre Einfahrten zuparken würden.

Schließlich hatte es vor dem im Oktober begonnenen Ausbau der Lößnitzstraße zwischen Radebeuler und Lindenauer Straße (DNN berichteten) massive Proteste von Anwohnern gegeben. Sie machten auch gegen die wegfallenden Parkplätze in dem Bereich mobil. Von 79 Flächen würden nach der Straßensanierung nur noch 28 Längsparkplätze übrig bleiben.

Anwohner reichten gegen den Ausbau bei der Stadt sogar eine Petition mit 556 Unterschriften ein. Diese wurde jedoch verworfen, da die in dem Protestpapier geäußerten Befürchtungen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einträfen. "Seit dem Ausbaubeginn gab es keine Beschwerden mehr wegen mangelnder Parkplätze", sagt Andreas Palusczyk vom Sachgebiet Tiefbau im Rathaus. Ohnehin sieht man im Rathaus keinen Mangel an Parkplätzen. Im Gegenteil: In dem Neubaugebiet, in dem auch die Lößnitzstraße liegt, wurden diverse neue Stellplätze gebaut. Ein Parkhaus wurde an der Dresdner Straße errichtet. Nach Baumaßnahmen in Neusörnewitz gibt es in einigen Straßen mehr Stellflächen.

Am Haltepunkt Neusörnewitz sind auch zwei neue Park-Areale vorgesehen. Und je nach Bedarf würden laut Stadt weitere Parkflächen geschaffen, indem Verbotsschilder umgestellt, zeitlich beschränkt oder wegfallen würden. Am Bahnhof Coswig sei das jüngst der Fall gewesen.

Lier glaubt, es gebe nicht zu wenige Parkplätze. Das Problem sei "ein ganz anderes", sagt der Ordnungsamtsleiter. "Einige Leute müssen ihr Parkverhalten überdenken, müssen vielleicht auch mal mehr Zeit in Kauf nehmen, um zum Veranstaltungsort oder zur Bankfiliale zu gelangen, dafür dann aber nicht im Parkverbot stehen." Nicht wenige würden so etwa oft in der Hauptstraße in Verbotszonen stehen. Es habe auch schon jemanden gegeben, der sagte dreist, er könne es sich leisten falsch zu parken. Parkuhren wie in den 1990er Jahren würden nicht wieder aufgestellt. In Coswig bleibt das Parken wie in der Nachbargemeinde Weinböhla weiterhin kostenfrei.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.11.2017 - 17:46 Uhr

Bis der Platz tatsächlich steht, werden aber noch einige Jahre ins Land gehen. Radebeuls Bürgermeister rechnet in etwa fünf Jahren mit dem Baubeginn.

mehr