Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Häuserheben im Flutgebiet – Brockwitzer Niederseite wird Forschungsprojekt

Hochwasserschutz Häuserheben im Flutgebiet – Brockwitzer Niederseite wird Forschungsprojekt

Für die Brockwitzer Niederseite gibt es neue Hoffnung. Sie wird unter dem Arbeitstitel „Brockwitz, ein Ort für gehobenes Wohnen“ Gegenstand eines breit angelegten Forschungsprogramms. Mit Hilfe der Wissenschaftler wollen die Coswiger beweisen, dass sich fehlender Hochwasserschutz ausgleichen lässt, indem man Häuser anhebt.

Der Blick von der Elbe ist idyllisch, täuscht aber über die hochwassergefährdete Lage hinweg. Werden die Häuser an der Niederseite tatsächlich gehoben, wird der Brockwitzer Kirchturm im Auge des Betrachters scheinbar schrumpfen.

Quelle: Uwe Hofmann

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr