Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Grill im Caravan - Camper bei Unglück in Struppen vergiftet

Grill im Caravan - Camper bei Unglück in Struppen vergiftet

Grillabend mit tödlichen Folgen: Der am Montag tot in einem Wohnwagen in Struppen (Sächsische Schweiz) gefundene Camper ist laut Polizei höchstwahrscheinlich an Kohlenmonoxidvergiftung gestorben.

Voriger Artikel
Von Winzerhof zu Winzerhof - Neuer Tourenführer für Weinwanderweg
Nächster Artikel
Jugendliche werden am Freitaler Busbahnhof beraubt – Zeugen gesucht

Das Paar hat einen noch nicht ganz erloschenen Holzkohlegrill mit in den Caravan genommen.

Quelle: dpa

„Wir gehen von einem Unglücksfall aus, es liegt kein Verbrechen, keine Straftat vor“, sagte ein Sprecher in Dresden am Mittwoch.

Der 61-Jährige aus dem Ort und eine 66-Jährige aus Radebeul (Landkreis Meißen) hätten einen nicht richtig gelöschten Holzkohlegrill mit in den Caravan genommen. „Es entwickelten sich giftige Gase.“ Der Mann starb, die Frau konnte noch gerettet werden. Sie wird in einem Krankenhaus behandelt. Beide waren Samstag zuletzt gesehen worden. Zwei Tage später entdeckte ein Nachbar den Toten und die Schwerverletzte in dem Campingwagen. „Die genauen Umstände werden noch geklärt“, sagte der Sprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

24.05.2017 - 18:46 Uhr

Neuhaus-Elf gewinnt vor 1500 Fans beim Landesklässler im Elbland mit 12:3 (5:2)

mehr