Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Graupa bekommt eine neue Kita

Graupa bekommt eine neue Kita

"Wer will fleißige Handwerker sehen" sangen gestern die Knirpse der Kita "Regenbogen" nicht nur, sondern machten es auch vor: sie schaufelten und baggerten. Und während die Mädchen und Jungen im Pirnaer Ortsteil Graupa Sandburgen bauten, formen in den kommenden Monaten Bauarbeiter ein echtes Haus.

Voriger Artikel
Vermisstes Mädchen aus Glashütte wieder da
Nächster Artikel
Radebeuler Elblandklinik setzt patientenspezifische Kniegelenke ein und lädt erstmals zur Fortbildung

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich fiel der Startschuss zum Bau der neuen Kita in Graupa.

Quelle: Silvio Kuhnert

Gestern fiel der Startschuss für eine neue Kindertagesstätte. Im Frühjahr 2016 können die Knirpse dort einziehen.

Das Areal an der Badstraße mitten in Graupa entwickelt sich immer mehr zum Zentrum für die Kinder der Gemeinde. Grundschule, Hort und Turnhalle sind schon da. Nun kommt auf dem ehemaligen Sportplatz des TSV Graupa die neue Kita hinzu. "Der kompakte Baukörper wird sich als Riegel vom Hang bis zur Badstraße erstrecken", sagte Gabriele Hofmann. Mit ihren Kollegen vom Pirnaer Architekturbüro Knüpfer entwarf sie die Baupläne für das zweigeschossige Gebäude. Die beiden Hauptfassaden sind exakt auf Norden und Süden ausgerichtet. In Richtung Sonne befinden sich die Räume für die Kinder, damit Sonnenlicht und Sonnenenergie effektiv genutzt werden können. In nördlicher Richtung sind Neben- und Wirtschaftsräume untergebracht. Durch einen großen Spielflur für die Kinder sind die beiden Gebäudeteile miteinander verbunden. "Beim Farbkonzept haben wir uns vom Namen Regenbogen inspirieren lassen", sagte Hofmann. Die kalten Regenbogenfarben wie Grün und Blau sind an der Südfassade, warme Orange- und Rottöne an der Nordfassade zu finden.

"Das neue Gebäude wird eine wesentliche Verbesserung bringen", freut sich jetzt schon Kita-Leiterin Andrea Stenke. Seit 1975 sind die kleinen Graupaer in der alten Schule untergebracht. "Das Haus ist in die Jahre gekommen", berichtete Stenke. Die Technik spielt häufig nicht mehr mit. Immer wieder sind Reparaturen notwendig. So macht die Heizung oft Zicken. "Oder Wasserleitungen platzen im ungünstigsten Moment", so Stenke. Außerdem ist die jetzige Unterkunft sehr verwinkelt und über mehrere Etagen verteilt. Treppensteigen gehört zum täglichen Programm von Kindern und Erziehern. "Deshalb sind wir alle schlank", scherzte Stenke.

Mit dem Neubau reagiert die Stadt nicht nur auf den schlechten baulichen Zustand des jetzigen Kita-Gebäudes, sondern auch auf den erfreulichen Zuwachs an Einwohnern in der Stadt und seinen Ortsteilen. Momentan besuchen die in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes befindliche Einrichtung 106 Kinder, von ihnen gehen 80 in den Kindergarten und 26 in die Krippe. Im neuen Domizil können in rund anderthalb Jahren dann 105 Mädchen und Jungen im Kindergartenalter und 48 im Krippenalter betreut werden. "Mit dem Baustart der Kita 'Regenbogen' entsteht ein weiteres hochwertiges Betreuungsangebot für die Kleinsten in unserer Stadt. Auf weiteren Zuzug von jungen Familien sind wir bestens vorbereitet", sagte OB Klaus-Peter Hanke (parteilos).

Rund drei Millionen Euro kostet die Umsetzung des Bauvorhabens. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge fördert das Projekt über das Programm Kita-Invest mit rund 900 000 Euro. An der Nordseite entsteht ein Parkplatz, der auch von den Besuchern von Veranstaltungen im nahe gelegenen Jagdschloss Graupa genutzt werden kann. Eine Außenanlage zum Spielen entsteht für die Kinder auf der Südseite.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.09.2014

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

20.07.2017 - 11:26 Uhr

Den Gastgebern ging im Spielverlauf allmählich die Konzentration aus. (mit Fotos)

mehr