Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Gimmlitztal-Prozess: Angeklagter äußert sich überraschend - Urteil am 1. April erwartet

Gimmlitztal-Prozess: Angeklagter äußert sich überraschend - Urteil am 1. April erwartet

Im Mordprozess gegen einen Kriminalkommissar, der einen Geschäftsmann getötet und zerstückelt haben soll, wird das Urteil für den 1. April erwartet.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Das hat das Landgericht Dresden am Montag mit den Prozessbeteiligten vereinbart. An diesem Mittwoch sollen die ersten Plädoyers der Staatsanwaltschaft und der beiden Nebenklagevertreter gehalten werden. Die Verteidigung und der Angeklagte mit seinem letzten Wort sind am 25. März an der Reihe. Der Prozess wegen Mordes zur Befriedigung des Geschlechtstriebs und Störung der Totenruhe läuft seit dem 22. August 2014.

Der 57-Jährige Angeklagte bestreitet die Tötung und hatte sich am Montag erstmals selbst im Prozess zu Wort gemeldet. Der wegen Mordes an einem Geschäftsmann angeklagte Kriminalbeamte bestritt dabei den Tatvorwurf. Während er sich bisher über seinen Verteidiger geäußert hatte, bezog der 57-Jährige am Montag erstmals selbst vor Gericht Stellung zu den Vorwürfen.

„Ich bin nicht unfehlbar und habe meine Schwächen, aber ich bin und werde kein Mörder sein“, sagte der Angeklagte. Er soll im November 2013 den 59 Jahre alten Mann zerstückelt und zuvor getötet haben. Die Leiche soll er im Garten seiner Pension im sächsischen Gimmlitztal vergraben haben. Die beiden Männer hatten sich in einem „Kannibalen“-Chat kennengelernt und per Mail verabredet. Bei seiner Festnahme hatte er die Tötung zugegeben, das Geständnis in diesem Punkt aber später widerrufen. Ihm zufolge strangulierte sich das Opfer, ein aus Hannover stammender Geschäftsmann, selbst. Der Aussage des Angeklagten zufolge hätte der 59-Jährige bei der Tat die Möglichkeit gehabt, „das Ganze abzubrechen“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr