Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Gestüt Moritzburg bereitet sich auf Hengstparaden vor

Gestüt Moritzburg bereitet sich auf Hengstparaden vor

Nur noch zwei Wochen sind es, dann beginnt der alljährliche Reigen der Moritzburger Hengstparaden. Umso eifriger wird jeden Tag auf dem Turnierplatz des Landgestütes geübt.

Voriger Artikel
Badespaß im Jubiläumsbad in Wehlen
Nächster Artikel
Sternstunden für den WM-Neuling Erik Oese aus Radebeul

Wie schon im vergangenen Jahr wird Aschenbrödel auch bei den Hengstparaden 2012 ihren Auftritt haben.

Quelle: Hannelore Schuster

Von Hannelore Schuster

Alles läuft nach einem festgelegten Plan, der in einer morgendlichen Runde nochmals abgestimmt wird. So folgt auf die großen Gespanne die Präsentation der acht Remonte-Hengste des Jahrganges 2009.

Gestütleiter Matthias Görbert ist seit jeher dabei, wenn diese Neuzugänge für gekauft oder gepachtet werden. Auf den diesjährigen Jahrgang ist er besonders stolz: sechs dieser dreijährigen Hengste wurden auf diversen Veranstaltungen prämiert. "Damit werden sie insbesondere für Züchter interessant."

Auch Aschenbrödel kommt

Rossini, einer dieser Dreijährigen, und die beiden Vierjährigen "Millennium" und "Decurio" sind für die Bundes-Championate in Warendorf angemeldet, die zeitgleich mit der ersten Hengstparade stattfinden. Zu den beiden anderen Terminen werden sie sich dem Publikum in Moritzburg zeigen. "Auf vielfachen Wunsch zeigen wir auch noch einmal das Bild Aschenbrödel, das im vergangenen Jahr die Besucher der Hengstparaden so begeistert hat", verrät Görbert. Auch zu sehen: Reiter auf Haflingerpferden mit zwei Handpferden. Krankheitsbedingt gibt es zudem eine Umbesetzung beim Fanfarenzug. So wird Jörg Piehozki für Friedrich Günther als Kesselpauker einspringen.

Doch nicht nur die Vorbereitung auf die Hengstparaden nimmt alle Gestütsmitarbeiter voll in Anspruch, sondern auch die auf das Bundeschampionat für die "Schweren Warmblut-Fahrpferde" und das "Deutsche Fahrpony-Championat" am 25. und 26. August im Landgestüt. Der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen erwartet 50 Einspänner, darunter das mit Dirk Hofmann für das Moritzburger Gestüt. Die Fahrprüfungen starten an beiden Tagen 9 Uhr. Diese Veranstaltung - wie auch die Hengstparaden - werden unterstützt vom "Reit- und Fahrverein Moritzburg".

Das historische Reithaus des Landgestütes Moritzburg bildet an beiden Abenden die Kulisse für das Konzert "Musik und Hengste", die so beliebt ist, dass die Karten dafür schnell ausverkauft sind. Nur für Sonntag gibt es noch einige. In der Pause werden ausgewählte Hengste im Gestüt-Innenhof vorgestellt. Die Bediensteten präsentieren die Hengste an der Hand, unter dem Reiter und vor historischen Kutschwagen.

Kutsche à la Mata Hari

Dann ist erstmals eine Neuerwerbung zu sehen: ein Hansom-Cab, eine elegante Kutsche, die um 1900 im Einsatz war und von der es nur noch wenige gibt. "Der Kutscher sitzt oben hinter dem Wagen, so dass die Fahrgäste freien Blick haben", erklärt Görbert. Auch die Spionin Mata Hari habe so einen Wagen besessen. "Für die Präsentation des Hansom-Cab haben wir uns eine kleine nette Geschichte einfallen lassen."

Gespannt darf man auch sein auf das, was er noch verrät. So soll es - in zwei oder drei Jahren - Veränderungen auf dem Hengstparadeplatz geben. Geplant ist eine Veränderung an den Tribünen, die zum Teil überdacht werden und mobil sein sollen.

Aber auch der Paradeplatz wird andere Maße annehmen: kürzer und breiter soll er werden. Das seien zwar erst kleine Schritte auf dem Weg zum vor drei Jahren angekündigten Umbau, trotzdem freue er sich darüber, betont Gestüt-Leiter Görbert. Gleichzeitig dürften diese ersten Veränderungen ein Zeichen dafür sein, dass der "große Wurf" für einen Generalumbau noch aussteht, diese Pläne aber offensichtlich nicht ganz ad acta gelegt wurden.

Freikarten

Das Landgestüt Moritzburg stellt den Lesern der "Dresdner Neuesten Nachrichten" freundlicherweise für die Moritzburger Hengstparaden am 2., 8. und 16. September 2012 jeweils zweimal zwei Freikarten zur Verfügung.

Bewerbungen mit dem Wunschtermin schicken Sie bitte per Post an folgende Adresse: Dresdner Neueste Nachrichten, Kennwort "Hengstparade", Hauptstraße 21, 01097 Dresden. Einsendeschluss ist der 24. August.

Unter allen Einsendern entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen. Mitarbeiter des Verlages und deren Angehörige dürfen an der Verlosung nicht teilnehmen. Die glücklichen Gewinner werden auf dem Postweg benachrichtigt.

Viel Glück! Ihre DNN

Generalproben für die Hengstparaden: Teil 1: Mittwoch, 29. August, 8.30 Uhr bis gegen 10.30 Uhr, Teil 2: Donnerstag, 30. August, 8.30 Uhr bis etwa gegen 10 Uhr.

Die Generalproben sind öffentlich und kostenfrei.

Hengstparaden: Sonntag, 2. September, Sonnabend, 8. September, Sonntag, 16. September, jeweils 13 Uhr bis gegen 17.15 Uhr

Besichtigung: An den Vormittagen vor den Hengstparaden können von 9 bis 11 Uhr die Stallungen besichtigt werden. Auf dem Innenhof des Landgestütes spielt das Polizeiorchester Sachsen zum Platzkonzert.

Kartenbestellungen: Sächsische Gestütsverwaltung, Landgestüt Moritzburg, Schlossallee 1, 01468 Moritzburg, Tel. 035207/890106, Fax 035207-890102, E-Mail: Helga.Goeritz@smul.sachsen.de, Internet: www.landgestuet-moritzburg.de

Der Kartenkauf direkt im Gestüt ist nur bei Barzahlung von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 - 14.30 Uhr möglich.

Programmhefte sind an den Tageskassen am Veranstaltungsort erhältlich.

Parken: Die Ortsdurchfahrt Moritzburg ist gesperrt, es sind Sonderparkplätze ausgewiesen. Zu Fuß oder mit dem angebotenen privaten Kutschentransfer (gegen Gebühr) gelangt man zum Veranstaltungsplatz.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Buslinie 326 vom Bahnhof Dresden-Neustadt und Lößnitzgrundbahn von Radebeul-Ost.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

22.07.2017 - 17:19 Uhr

Auch ohne viele Stammkräfte begannen die Hausherren stark. Doch letztlich reichte eine Zwei-Tore-Führung nicht zum Erfolg. Viele individuelle Fehler machten den Klassenunterschied deutlich.

mehr