Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Geparkter Skoda rollte in die Elbe: Wasser- und Schifffahrtsamt sperrte den Fluss

Geparkter Skoda rollte in die Elbe: Wasser- und Schifffahrtsamt sperrte den Fluss

Auf dem Parkplatz an der Elbe nahe der Pirnaer Stadtbrücke hat sich gestern Nachmittag ein Auto selbstständig gemacht. Der Skoda Yeti rollte etwa um 14 Uhr plötzlich los und geradewegs in den Fluss.

Voriger Artikel
Händlerverein hat eine Idee für besondere Pflastermalereien in Pirna entwickelt
Nächster Artikel
Mehrere Straßensperrungen in Heidenau

Ein seltener und ganz und gar nicht erfreulicher Anblick, vor allem für den Graupaer - sein Skoda Yeti schwimmt in der Elbe.

Quelle: Repro: Daniel Förster

Stefan Walther, Sprecher der Bereitschaftspolizei in Leipzig, zu der auch die Wasserschutzpolizei auf der Elbe gehört, erklärte, das Auto sei dann abgetrieben und von der Strömung mitgenommen worden. "Es ist etwa einen Kilometer flussabwärts getrieben und dann gesunken", berichtete Walther. Dabei krachte der Skoda gegen einen Anleger der Dampfschifffahrt und gegen einen Brückenpfeiler, berichtete der Pirnaer Fährmann Albert Löffler, der das Unglück vom anderen Elbufer aus beobachtet hat. Dort lag zu dieser Zeit seine Fähre. Der Skoda schwamm weiter in Richtung Pillnitz und dabei unter anderem am Pirnaer Bootshaus und dem Liegeplatz der Wasserschutzpolizei vorbei. Passanten berichteten, zunächst habe noch das halbe Auto aus dem Wasser geragt. Später verschwand der Pkw in den Fluten.

Gestern Nachmittag suchten die Feuerwehren aus Pirna und Heidenau, die Wasserschutzpolizei und Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Dresden nach dem Auto, konnten es aber bis zum Einbruch der Dunkelheit nicht finden. Weil sich damit nun ein Hindernis im Fluss befindet, musste die Elbe für die Schifffahrt gesperrt werden.

Die Suche nach dem wagen soll nun heute fortgesetzt und der Skoda im Laufe des Tages geborgen werden. Der Skoda hat ein Pirnaer Kennzeichen und gehört einem 60-Jährigen aus Graupa.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.01.2015

cs/df

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr