Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Genossenschaftsbank: Alles begann vor 155 Jahren in Freital

Genossenschaftsbank: Alles begann vor 155 Jahren in Freital

Vor 155 Jahre wurde die älteste Genossenschaftsbank im Gebiet der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank gegründet. Alles begann am 16. Oktober 1859, als der "Vorschußverein im Plauenschen Grunde" von Bürgern der Orte Deuben, Döhlen und Potschappel (dem späteren Freital) ins Leben gerufen wurde.

"Die Genossenschaftsbank gehört heute zur Dresdner Volksbank Raiffeisenbank, sie ist somit die 'älteste Wurzel' unserer Bank", berichtet Pressesprecher Dieter Hoefer. 180 Bürger traten innerhalb von acht Wochen ein, 1860 waren es bereits 319 Mitglieder. Erster Direktor war der Fabrikbesitzer Gottfried Reichardt, erster Kassierer der Kaufmann Johannes Leonhardi. "Die ersten Mitglieder waren vor allem Mittelständler, Arbeiter und Handwerker, als Berufe wurden u. a. Bergverwalter, Branntweinbrenner, Mädchenlehrer, Mützenmacher, Rathswachtmeister, Oberfördermann und Zigarrenfabrikant angegeben", erklärte der Pressesprecher weiter.

"Heute betreuen die Mitarbeiter und Kundenberater der Filiale auf der Dresdner Straße 259 in Freital-Deuben fast 4800 Kunden und über 1600 Mitglieder", ergänzet Dirk Zincke, der Regionalmarktleiter für Dippoldiswalde und Freital.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.10.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr