Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gekürzte Bundesmittel - Radebeul fehlen Ein-Euro-Jobber

Gekürzte Bundesmittel - Radebeul fehlen Ein-Euro-Jobber

In der Lößnitzstadt fehlen - wie andernorts auch - Ein-Euro-Jobber. Schuld sind fehlende Zuweisungen, wie Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) sagt. So bekam Radebeul im Vorjahr Geld für 100 Ein-Euro-Jobber zugewiesen.

Da solch eine Stelle immer ein halbes Jahr von derselben Person besetzt sein kann, haben davon insgesamt 200 Menschen profitiert, wie Wendsche vorrechnet. Dieses Jahr sind diese Mittel um 65 Prozent gekürzt worden. Bedeutet: Radebeul kann nur noch 35 Stellen pro Halbjahr besetzen.

"Wir halten diesen Weg für sehr fatal", hält sich OB Wendsche mit Kritik dazu nicht zurück. Schuld habe die drastische Kürzung der Bundesmittel. Allerdings sei es wegen der geltenden Regularien inzwischen schwierig, die Stellen auch zu besetzen. So gilt neben der Halbjahresregel auch die Vorgabe, dass ein Ein-Euro-Jobber innerhalb von fünf Jahren maximal zwei Jahre beschäftigt sein darf. Viele der in Frage kommenden Radebeuler hätten dieses Zeitkonto schon ausgeschöpft oder stünden kurz davor, sagt Wendsche. "Menschen zur Nichttätigkeit zu verdammen kann nicht der Weg sein", kritisiert er. Es sei eine Illusion zu glauben, dass alle Menschen im sogenannten ersten Arbeitsmarkt unterkommen könnten.

Vor allem Sozialamtsleiter Elmar Günther sei nun damit beschäftigt, "alles zu versuchen", wie OB Wendsche sagt. "Alleine werden wir es aber nicht schaffen", ergänzt er. Deshalb wolle man nun Einfluss nehmen auf den Landkreis Meißen und das Land, um die Suche nach Alternativen zum Erfolg zu bringen. Man sei in Radebeul schließlich immer gut gefahren, Menschen Gelegenheit zu geben, sich nützlich zu machen. In der Lößnitzstadt haben zum Beispiel die Karl-May-Festtage sowie das Herbst- und Weinfest vom Einsatz der Ein-Euro-Jobber profitiert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.04.2014

Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr