Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Geköpfter weißer Hirsch von Moritzburg: Mütze und Lederriemen sollen Hinweise liefern

Geköpfter weißer Hirsch von Moritzburg: Mütze und Lederriemen sollen Hinweise liefern

Im Fall des geköpften weißen Hirsches von Moritzburg hat die Dresdner Polizei zwar keine heiße Spur, aber eine Mütze und einen Lederriemen, die neue Spuren eröffnen sollen.

Voriger Artikel
Tödlicher Unfall: 47-Jähriger stürzt mit Mercedes in die Müglitz
Nächster Artikel
100 Tage im Bundestag: DNN-Interview mit André Hahn

Diese Mütze und Lederriemen wurden neben dem Hirsch gefunden.

Quelle: Polizei

Wie die Ermittler am Freitag mitteilten, lagen neben dem in der Silvesternacht getöteten Tier eine Wollmütze und ein Lederriemen. Die Utensilien könnten von den unbekannten Tätern stammen, so die Ermittler.

Derzeit prüfen Kriminaltechniker den Riemen und die Mütze auf Spuren. Andere Hinweise, die bislang eingingen, halfen den Polizisten bislang nicht weiter. Nach Auskunft der Polizei stammen die Täter vermutlich aus der Region. „Insbesondere das unprofessionelle Abtrennen des Kopfes macht einen Weiterverkauf unwahrscheinlich“, so die Polizei am Freitag. Die Beamten setzen weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung und bitten Zeugen, die Angaben zu den Gegenständen machen können, oder Personen kennen, die sich mit der Tat gebrüstet haben, sich unter (0351) 483 22 33 zu melden. Am kommenden Sonntag wird der Fall zudem in der MDR-Sendung „Kripo Live“ um 19.50 Uhr vorgestellt.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr