Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gegen den Krebs: Onkologischer Aktionstag in Meißen

Gegen den Krebs: Onkologischer Aktionstag in Meißen

Meißen. Ein lila Sofa wandert in den nächsten Wochen durch Meißen. Mit ihm will die Stadt auf den Onkologischen Aktionstag aufmerksam machen, den sie am 1. Oktober erstmals mit Unternehmen, Beratungsstellen und der Krankenkasse "IKK classic" organisiert.

Voriger Artikel
Tourismusverband Sächsische Schweiz rechnet mit weniger Übernachtungen
Nächster Artikel
Atmosphärische Dichte beim Moritzburg Festival

Gruppenbild mit lila Sofa: Es sitzen Apothekerin Evelyn Guthmann, Peggy Dathe vom Netzwerk für Krebsberatung Meißen und Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Richter (v.l.), dahinter stehen Marita Kaps von der "IKK classic", Ulrike Lenk vom Sanitätshaus Lenk und Hobbymalerin Giselott Fuchs (v.l.).

Quelle: Stadt Meißen

Im Historischen Rathaus gibt es dabei neben verschiedenen Expertenvorträgen rund um das Thema Krebs ein umfassendes Rahmenprogramm für die Besucher des Aktionstages. Im Café lassen sich Erfahrungen austauschen oder Lesungen verfolgen. Sach- und Fachliteratur lädt außerdem zum Stöbern ein - zur Verfügung stellt sie Simone Rolle von der Presse- und Buch-Filiale in der Neugasse. Nebenan in der Kreativecke können Fingerfertige verschiedene künstlerische Arbeiten ausprobieren. Dabei stehen unter anderem Heike Leupold vom Laden "Die Perlenfischerin" und Katrin Westhäusler vom Dresdner Hutgeschäft Modista Manufaktur mit Tipps zur Seite. Westhäusler war 2006 selbst an Brustkrebs erkrankt und zeigt ihre daraus entstandene Hutkollektion "Hairless".

Zur Früherkennung bei Brustkrebs bietet der Aktionstag ein "Mamma-Care-Seminar" zur Selbstuntersuchung. Ein Höhepunkt des Tages ist die Fotoaktion. Blickfang ist dabei das lavendelfarbene Sofa, das zuvor an verschiedenen Stationen in Meißen aufgebaut wird. Darauf können sich die Besucher in Szene setzen lassen - auf Wunsch auch mit professionellem Makeup. Die Ergebnisse werden später in einer Ausstellung präsentiert.

Anmeldung oder Rückfragen zu den Vorträgen und dem Mamma-Care-Seminar an: Gleichstellungs- und Seniorenbeauftragte Gabriele Richter, gabriele.richter@stadtmeissen.de, Tel. 03521/46 74 81

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.08.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr