Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Für Besucher der Stadtbibliothek Pirna steht ein Trinkwasserbrunnen kostenlos bereit

Erfrischung für (wissens)durstige Kehlen Für Besucher der Stadtbibliothek Pirna steht ein Trinkwasserbrunnen kostenlos bereit

In der Stadtbibliothek Pirna können Besucher nicht nur ihren Wissensdurst stillen. Wer auf der Suche nach neuem Lesestoff eine trockene Kehle bekommt, für den steht jetzt ein kostenloser Wasserspender bereit. "Wir sind die erste Bibliothek in Deutschland mit einem Trinkwasserbrunnen".

Voriger Artikel
Hohnsteiner Kasper ruft den Weihnachtsmann an
Nächster Artikel
Personalien werden zu Denkzetteln

Lesen macht durstig; Bibliotheksleiterin Gaby Langmann füllt am neuen Trinkbrunnen eine Karaffe mit frischem Wasser auf.

Quelle: Silvio Kuhnert

Pirna. In der Stadtbibliothek Pirna können Besucher nicht nur ihren Wissensdurst stillen. Wer auf der Suche nach neuem Lesestoff eine trockene Kehle bekommt, für den steht jetzt ein kostenloser Wasserspender bereit. "Wir sind die erste Bibliothek in Deutschland mit einem Trinkwasserbrunnen", meint Bibliotheksleiterin Gaby Langmann. Dieser befindet sich auf der ersten Etage der Bücherei.

Die Luft in dem denkmalgeschützten ehemaligen Bürgerhaus an der Dohnaischen Straße 76 ist sehr trocken. "Ein bis anderthalb Liter trinkt man als Mitarbeiter schon am Tag, wenn man an der Theke sitzt", schätzt Langmann. Und vor allem bei der Witterung und den Temperaturen, wie sie in diesem Sommer zu erleben waren, bekommen nicht nur Bibliotheksangestellte eine trockene Zunge. Die Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna (KTP) wandte sich daher mit der Idee, einen Trinkbrunnen in der Stadtbibliothek aufzustellen, an die Stadtwerke Pirna (SWP).

Für den städtischen Wasser- und Energieversorger ist es nicht der erste öffentlich zugängliche Brunnen. "Wir haben bereits an sieben Schulen sowie im Rathaus, im Stadthaus und bei uns an der Seminarstraße einen Trinkbrunnen installiert", berichtet SWP-Geschäftsführer Olaf Schwarze. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung investierten die SWP 3000 Euro für den Erfrischungsbringer in der Bücherei. Dort stehen Trinkbecher bereit oder man füllt seine selbst mitgebrachte Trinkflasche auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr