Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Fünf-Sterne-Hotel bekommt eine Chefin und empfängt Ende Mai wieder Gäste

Frauenpower in der Elbresidenz Fünf-Sterne-Hotel bekommt eine Chefin und empfängt Ende Mai wieder Gäste

Die Elbresidenz Bad Schandau ist auch zweieinhalb Jahre nach der Juni-Flut 2013 eine Baustelle. Zahlreiche Kabelstränge hängen von der Decke. Die Wände im Erdgeschoss sind kahl. Es fehlen Einbauten und Mobiliar. Ende Mai soll endlich der Probebetrieb losgehen.

Voriger Artikel
Heidenaus Star-Artist Rudolf Franke mit 101 Jahren gestorben
Nächster Artikel
Stadt Pirna würdigt Ehrenamtler auf dem Neujahrsempfang

Andrea Kaminski übernimmt als Direktorin die Leitung der Elbresidenz Bad Schandau. Das Fünf-Sterne-Hotel soll ab kommendem Frühjahr mit seinen Angeboten wieder für Gäste offen stehen.

Quelle: Silvio Kuhnert

Bad Schandau. Die Elbresidenz Bad Schandau ist auch zweieinhalb Jahre nach der Juni-Flut 2013 eine Baustelle. Zahlreiche Kabelstränge hängen von der Decke. Die Wände im Erdgeschoss sind kahl. Es fehlen Einbauten und Mobiliar. Bauarbeiter verlegen zurzeit neue Estrichböden. Wer die Baustelle sieht, mag kaum glauben, dass das Fünf-Sterne-Hotel in diesem Jahr wieder Gäste empfangen möchte. Aber das Ziel steht. "Im Frühjahr werden wir das Hotel wieder eröffnen", kündigte Christian Lohmann, General Manager der Elbresidenz-Eigentümerin Toskanaworld GmbH, am Freitag an. Ende Mai soll der Probebetrieb starten. Die "Schmutzarbeiten", wie Lohmann sagte, werden bald beendet sein, dann beginnen die Feinarbeiten.

Die Geschicke im einzigen Fünf-Sterne-Hotel der Sächsischen Schweiz leitet künftig Andrea Kaminski. "Ab sofort hat das Flaggschiff Elbresidenz eine erfahrene Kapitänin. Andrea Kaminski weiß um die touristischen Stärken der Region, sie bringt umfängliche Erfahrung im Bereich Dienstleistung, Marketing, Qualitätsmanagement und Personalführung mit", sagte Lohmann, als er die neue Hoteldirektorin vorstellte. Die 52-Jährige war bisher als selbstständige Unternehmensberaterin im Hotel- und Gaststättenbereich tätig und auch in der Sächsischen Schweiz aktiv. Ihr zur Seite steht als technischer Direktor Axel Hausmann, der bereits die in der Nachbarschaft stehende Toskana-Therme leitet.

Sie habe keine Angst, aber großen Respekt vor der neuen Aufgabe, meinte die Hotelchefin. Zwei Herausforderungen gelte es jetzt zu meistern. "Zum einen müssen wir das Haus fertig sanieren, zum anderen wollen wir qualifiziertes Personal hierher holen", so Kaminski. Mit einer Mannschaft von rund 70 Mitarbeitern möchte sie im Frühjahr starten. Im Angebot wird das Haus künftig weiterhin eine breite Palette von Wellness- und Entspannungsanwendungen haben. Die Kongress- und Tagungsangebote möchte Kaminski ausbauen. Ihr Haus mit 207 Gästezimmern und insgesamt 395 Betten soll sich zu einer "Perle in der Sächsischen Schweiz entwickeln", das gehobene Küche bietet und für jeden offen steht. Nach Bad Schandau möchte Kaminski nicht nur nationale, sondern auch internationale Gäste locken. Den Blick richtet sie dabei auf das benachbarte Tschechien.

Im Herbst 2014 hat das Luxushotel die Toskana World GmbH, die bereits die Toskana-Therme im Kurort betreibt, übernommen. Die Sanierungsarbeiten des beim Juni-Hochwasser 2013 stark in Mitleidenschaft gezogene Gebäudeensemble zwischen Markt und Elbufer leitet Architekt Andreas Ollertz. Ein Hauptaugenmerk hat er auf die Verbesserung des Hochwasserkonzeptes gelegt. So wurde beispielsweise die gesamte empfindliche Haustechnik aus dem Keller und dem Erdgeschoss in höhere Etagen verlagert. Die Küche kann in Module zerlegt und über einen erweiterten Lastenaufzug ebenfalls nach oben transportiert werden. Rund zwölf Millionen Euro beträgt die Investitionssumme, die Hälfte kommt als Zuschuss vom Freistaat.

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

27.07.2017 - 08:11 Uhr

Bischofswerdaer Kicker besiegen die SGD-Junioren 4:1. (mit Fotos)

mehr