Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Frühjahrsspektakel und Kneipennacht locken nach Kötzschenbroda

Radebeul Frühjahrsspektakel und Kneipennacht locken nach Kötzschenbroda

Bummeln, einen Wein trinken, ein Schwätzschen halten – Gründe, um Kötzschenbroda einen Besuch abzustatten, gibt es einige. Am Sonnabend kommen nun zwei triftige Motive dazu: So laden zwischen 10 und 16 Uhr die Händler entlang der Bahnhofstraße zum Frühjahrsspektakel, ab 18 Uhr ist dann in Altkötzschenbroda die 16. Lange Kultur- und Kneipennacht angesagt.

Voriger Artikel
Führung durch die Ausstellung „Dem Meister ins Maul geschaut…“
Nächster Artikel
Marktschreier machen Station in Heidenau

Wunschbriefkästen stehen im Schaufenster des Ladens Bahnhofstraße 8. Das leerstehende Geschäft fungiert zum Frühjahrsspektakel in Radebeul-West als Bürgertreff.

Quelle: Uwe Hofmann

Radebeul. Bummeln, einen Wein trinken, ein Schwätzschen halten – Gründe, um Kötzschenbroda einen Besuch abzustatten, gibt es einige. Am Sonnabend kommen nun zwei triftige Motive dazu: So laden zwischen 10 und 16 Uhr die Händler entlang der Bahnhofstraße zum Frühjahrsspektakel, dem Stadtgaleristin Karin Baum mit viel Schwung und Mühe neues Leben eingehaucht hat (DNN berichteten). Ab 18 Uhr ist nicht ganz im Anschluss aber immerhin im unmittelbar benachbarten Altkötzschenbroda dann die 16. Lange Kultur- und Kneipennacht angesagt, die in diesem Jahr unter dem Motto „Kneipen, Kunst und Küsse“ steht.

Beide Veranstaltungen verfolgen das gleiche Ziel, nämlich für Wirbel in Radebeul-West zu sorgen, werden aber in ihrer jeweiligen Machart der Gegend gerecht, auf die sie sich konzentrieren. Das ist im Falle des Frühlingsspektakels die Einkaufsmeile Hauptstraße, die um einige Bereiche an der Meißner Straße, der Moritzburger Straße und sogar von Altkötzschenbroda ergänzt wird. Wenn man so will, handelt es sich um das städtische Zentrum von Radebeul-West, in dem sich die Stadträte durch die kürzlich beschlossene Sanierungssatzung Aufschwung versprechen. Bis diese zum Tragen kommt, sollen Projekte wie das Frühjahrsspektakel für gute Stimmung bei Händlern und ihren Kunden sorgen. Entsprechend ist das Programm gestrickt: So machen 40 Händler mit, die sich alle eigene Aktionen überlegt haben, darunter Schauvorführungen, Verkostungen, Rabattaktionen oder die Einführung neuer Kollektionen.

Geklammert wird das durch zentrale Ereignisse, etwa die gemeinsame Eröffnung auf dem Bahnhofsplatz, 11 Uhr mit Drehorgelspieler Hans-Peter Nestler und dem Lößnitzchor, Stadtteilführungen mit Karin Baum jeweils um 13 Uhr und 15 Uhr sowie eine Schaufensteraktion, bei der Besucher herausfinden müssen, welcher Teil der Dekoration nicht zum Rest der Schaufensterpräsentation passt. Mit dem leerstehenden Ladengeschäft Bahnhofstraße 8 kann für das Frühjahrsspektakel erstmals ein Bürgertreff genutzt werden. Dort kann man sich über die Wunschbriefkästenaktion des vergangenen Jahres informieren und an deren Neuauflage teilnehmen. Es geht dabei um die Frage, welche Verbesserungen Radebeul-West zu wünschen sind. Außerdem wird dort das Jugendprojekt „Hoch vom Sofa“ vorgestellt. Daneben gibt es an wechselnden Orten im Gebiet Konzerte und kleinere künstlerische Darbietungen, auch eine Fotoschau mit dem Namen „Radebeul-West bei Tag und in der Nacht“.

Ab 18 Uhr ist dann Altkötzschenbroda an der Reihe, das Kneipenviertel und touristische Herz der Stadt, in dem auch viele Künstler ihre Ateliers haben. Bei der Kultur- und Kneipennacht sind Besucher zum Bummeln durch die Lädchen und Verweilen in den Kneipen eingeladen. Bereits ab 17 Uhr spielt die Band Krambambuli Folk und Swing auf dem Dorfanger. Bei schönem Wetter werden mehrere Grillstationen aufgestellt, etwa bei Dittrichs Erben und vor der Schwarzen Seele. Bildende Kunst gibt es unter anderen bei der Ateliergemeinschaft Oberlicht ab 18 Uhr und in der Stadtgalerie zu sehen, wo die aktuelle Ausstellung mit Werken des Lößnitzmalers Karl Sinkwitz von 18 bis 22 Uhr geöffnet hat. Ab 20 Uhr spielen verschiedene Bands live in den Gaststätten oder im Freien, unter anderem im Hof zum Goldenen Anker die Gruppe Spencer & Co, in Dittrichs Erben, im Bürgergarten und in der Alten Apotheke Krambambuli und Freylax. in der Schwarzen Seele Die Zufälligen und in der Schmiede Kowalewski. Im Sonnenhof singt der Radebeuler Männerchor und im Sa Limba gibt es lateinamerikanische Rhythmen mit Pato Abacis de Chile y Luis Algranas de Bolivia. Für Nachtschwärmer kann der Abend mit einer kostenlosen „Nachtwanderung durch Dorf und Stadt“ inklusive Begrüßungsgetränk und Schaumkuss ausklingen. Treff dafür ist um 22 Uhr an der Heimatstube Kötzschenbroda.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr