Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Frühjahrspreis der Steher in Heidenau: Bergemann im Zielsprint auf Platz zwei

Frühjahrspreis der Steher in Heidenau: Bergemann im Zielsprint auf Platz zwei

Christoph Breuer aus Hürth hat am vergangenen Sonnabend den traditionellen Frühjahrspreis der Steher auf der Radrennbahn in Heidenau gewonnen. Mit sechs Punkten verwies er mit seinem Schrittmacher Gerd Gessler nach drei Rennläufen Lokalmatador Carsten Bergemann hinter René Kluge (8 Punkte) sowie das Leipziger Gespann Ronny Freiesleben und Lutz Weiß (9 Punkte) auf die Plätze.

Dass der Heidenauer Ex-Sprintweltmeister Bergemann in die Phalanx der Spezialisten eindringen konnte, war schon eine kleine Überraschung. Nach den Plätzen vier (über 15 km) und drei (über 20 km) begeisterte der 35-Jährige vor allem mit einer glänzenden Vorstellung im Finale über 100 Runden (25 km).

Er bewies absolute Ausdauerqualität, lieferte sich mit den Konkurrenten heiße Positionskämpfe, warf in der Schlussrunde seine ganze Sprinterfahrung in die Waagschale und sicherte sich nach einem Überholmanöver den Sieg und damit auch den zweiten Rang in der Gesamtwertung. "Ich war mir erst nicht ganz sicher, ob ich durchhalte, doch umso mehr freue ich mich, dass es geklappt hat", kommentierte der Ex-Profi schmunzelnd. Immerhin ließ er mit Freiesleben und dem Viertplatzierten Patrick Wolfrum erfahrene Steher hinter sich.

Der Berliner Torsten Riedel absolvierte sein letztes Steherrennen in Heidenau und wurde anschließend verabschiedet. Er darf als Steher nicht mehr in die Pedalen treten, weil das Reglement Athleten über 50 Jahre einen Start verbietet. Im Dezember 2013 feierte er das runde Jubiläum, doch vom Stehersport verabschieden will er sich trotzdem nicht: "Ich absolviere gerade die Prüfungen, will als Schrittmacher bald auf die Bahn zurückkehren", versprach Riedel, der sich vor zwei Jahren in Heidenau bei einem Sturz schwere Verletzungen (u.a. Schulterblatt gebrochen) zuzog, aber wenige Wochen später schon wieder im Sattel saß. "Er ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Steher und ich bin sicher, dass wir ihn demnächst tatsächlich als Schrittmacher wiedersehen", glaubt auch der Heidenauer Organisationschef Frank Müller.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.04.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

26.04.2017 - 14:29 Uhr

Nils Teixeira steht vor dem Abschied: Der Vertrag des Außenverteidigers läuft am Saisonende aus, der 26-Jährige sucht einen neuen Arbeitgeber.

mehr