Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Freude in Graupa: Grundschule besitzt jetzt einen modernen Speiseraum und einen Kunstrasenplatz

Freude in Graupa: Grundschule besitzt jetzt einen modernen Speiseraum und einen Kunstrasenplatz

Großer Andrang war an der Graupaer Grundschule, in der es gestern gleich zwei schöne Anlässe zum Feiern gab. Nach knapp einem Jahr Bauzeit verfügt das Schulgebäude jetzt über einen modernen Speise- und Mehrzweckraum.

Pirna.

Von Madeleine Arndt

Durch die Glasfassade des 80 Quadratmeter messenden Anbaus fällt der Blick außerdem auf den nagelneuen, grünen Kunstrasensportplatz. Zwei wesentliche Bausteine für die Gesamtentwicklung Graupas seien hier entstanden, sagte Pirnas Baubürgermeister Christian Flörke (parteilos) gestern im Rahmen der Doppeleinweihung.

Über 1,1 Million Euro hatte die Stadt Pirna hierfür verbaut. In den Kunstrasenplatz wurden 520 000 Euro investiert, wobei der Turn- und Sportverein (TSV) Graupa sich mit 148 000 Euro am Projekt beteiligte. Für die Sportler erfüllt sich mit der Trainingsmöglichkeit ein lang gehegter Traum. Seit Mitte der 1990er Jahre setzen sie sich mit Herzblut für eine neue Spielstätte ein. Mittlerweile wurden die ersten Fußbälle auf dem Kunstrasen getreten und in den Toren versenkt.

Die Errichtung des Schulspeiseraums, der etwa 60 Personen Platz bietet, verschlang 580 000 Euro, von denen 200 000 Euro als Zuschuss vom Freistaat kamen. Kostenintensiv war insbesondere das Trockenlegen einer Außenwand des Schulgebäudes, an welcher der Anbau anschließend hochgezogen wurde. Auch der alte Kohlebunker unter dem neuen Speiseraum bereitete einige Probleme: Er war in einem sehr maroden Zustand. Unter anderem mussten der Fußboden und die Stahlbetondecke komplett erneuert werden. Nun soll der Keller als Lagerraum dienen.

Schulleiter Holger Häse freute sich über die Investitionen, die die Bedingungen an der Grundschule wesentlich verbessert hätten. So müssen die Kinder Mittag nicht mehr in den Keller des alten Schulgebäudes rüberwechseln, um dort ihr Essen einzunehmen. "Mein Kollegium und die Kinder haben den notwendigen Baulärm mit Gelassenheit ertragen, denn wir haben immer auf das Ergebnis gesehen", so Häse. Mittlerweile haben die Schüler im Raum schon ihre ersten Spaghetti gegessen und die Lehrer nach dem Unterricht ihre erste Fortbildung durchgeführt. Warme Farben an den Wänden, eine helle Innenausstattung und eine Fußbodenheizung machen den Aufenthalt angenehm. Den Kunstrasenplatz konnte Schulleiter Häse, der auch Sport unterrichtet, ebenfalls schon austesten.

Der Speise- und Mehrzweckraum bleibt nicht allein der Grundschule vorbehalten. Vereine und Organisationen sollen die Möglichkeit erhalten, sich einmieten zu können. "Es gab eine riesige Zahl von Anfragen, den Raum zu nutzen", berichtete Flörke. Er ist sich sicher, dass der Raum nicht leerstehen wird.

So ist gewünscht, dass sich der Anbau nach dem Unterricht in ein kleines soziokulturelles Zentrum verwandelt. Dementsprechend wurden in der Außenfassade des halbkreisförmigen Anbaus extra Türen integriert, um den Raum nicht durch das Schulhaus betreten zu müssen. Auch die Ausgabeküche besitzt einen separaten Eingang, so dass sie bei Abendveranstaltungen mit genutzt werden kann.

Mit Mehrzweckraum und Sportplatz sind die Bauvorhaben auf dem Areal aber noch nicht abgeschlossen. Als nächstes geht es an das alte Grundschulhaus. Im Winter soll das leere Gebäude am Eingang des Geländes abgerissen werden, kündigte Flörke an. Man warte hier noch auf die Bewilligung der Fördermittel. An dieser Stelle soll dann ein Neubau für die Kindertagesstätte "Regenbogen" entstehen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.10.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

30.04.2017 - 13:27 Uhr

Souveräner Heimerfolg der Veilchen gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

mehr