Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Freitaler Schüler lernen Schostakowitsch kennen

Freitaler Schüler lernen Schostakowitsch kennen

Freital.Für 25 Mittelschüler der Mittelschule Best-Sabel in Freital stand gestern kein normaler Unterricht auf dem Programm. Stattdessen nahmen sie als erste Patenklasse der Inter- nationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch an einem Musik-Workshop teil.

Voriger Artikel
Kreistag Pirna beschließt 3,8 Mio Euro mehr für Jugendhilfe
Nächster Artikel
Altenberg: Sportanlagen werden für den Leistungssport ausgebaut

Die zwölfjährige Lisa Gedlich (l.) und die elf Jahre alte Lilien Marie Augustin gehören zur ersten Patenklasse der Schostakowitsch Tage. Bevor es an die künstlerische Arbeit geht, machten sich die beiden erst einmal an die Ideensuche.

Quelle: Andor Schlegel

Freital. Für 25 Mittelschüler der Mittelschule Best-Sabel in Freital stand gestern kein normaler Unterricht auf dem Programm. Stattdessen nahmen sie als erste Patenklasse der Inter- nationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch an einem Musik-Workshop teil. Katharina Riedeberger, Chef- dramaturgin am Mecklenburgischen Staatstheater Berlin, und Jan-Bart de Clerque, Theaterpädagoge der Semperoper Dresden, haben das Konzept für Schüler der Klasse 6 und 7 entwickelt. "Mit verschiedenen Musikausschnitten aus dem achten Streichquartett von Dmitri Schostakowitsch, die wir mit Beispielen aus der bildenden Kunst und der Fotografie verstärken möchten, sollen Stationen aus der Biographie des Künstlers thematisiert werden", erklärten die künstlerischen Leiter. Stefanie Schuster, Musiklehrerin an der Best-Sabel Mittelschule und seit 2010 Mitglied im Verein Schostakowitsch in Gohrisch, stand ihnen dabei unterstützend zur Seite. Beendet wird das diesjährige Jugendprojekt am Freitag mit einem Besuch des Eröffnungskonzertes. Ein Bus-Shuttle wird die Schüler von Freital nach Gohrisch und wieder zurück bringen.

Die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch werden seit 2010 von der Sächsischen Staatskapelle Dresden künstlerisch ausgerichtet und wollen musikalisches und biographisches Wissen über den Komponisten verbreiten. Sie finden vom 28. bis zum 30. September im Kurort Gohrisch statt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.09.2012

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr