Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Freitaler Lions spenden für Jugendsozialarbeit

Freitaler Lions spenden für Jugendsozialarbeit

Der Weihnachtsmarkt im Hof der Freitaler Schlosses Burgk hat sich auch dieses Mal wieder als zuverlässige (Geld-)Quelle für die vom Lions-Club Freital unterstützten Sozialprojekte behauptet.

Wie bereits 2013 waren die Lions auch dieses Mal wieder erfolgreich mit zwei eigenen Ständen auf dem Burgker Weihnachtsmarkt vertreten. Durch den Verkauf weihnachtlicher Köstlichkeiten konnten die ehrenamtlich arbeitenden Lions-Mitglieder an den beiden Adventswochenenden rund 2000 Euro einnehmen, wie sie jetzt mitgeteilt haben. Der gesamte Erlös geht, wie schon in den Jahren zuvor, wieder an Projekte der Jugendsozialarbeit im Freitaler Raum.

Die Lions betreuten zwei Stände, an denen sich zeitweise unzählige Besucher drängelten - trotz der nicht gerade weihnachtlich anmutenden Temperaturen. "Der absolute Renner", so Lionspräsident Matthias Becker, "waren aber neben den erstmals in diesem Jahr angebotenen Knobibroten vom Parkhotel Forsthaus in Hartha die heißen Kräppelchen." Unter Leitung von Konditormeister Klaus Franke, der höchstpersönlich an allen vier Tagen mehrere Tausend Kräppelchen produzierte, konnten die Freitaler Lions während der Öffnungszeiten hunderte Besucher mit der begehrten "heißen Ware" glücklich machen. "Seit 2012 verkaufen wir unsere Köstlichkeiten auf dem Burgker Weihnachtsmarkt. Dass wir in diesem Jahr reichlich 2000 Euro einnehmen konnten, ist einfach ein sehr gutes Ergebnis und hilft uns gewaltig bei unserer Arbeit", freut sich Lionspräsident Becker.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.01.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr