Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Freital: Fremdenfeinde spenden für Asyl-Projekte

Aufmarsch vor Leonardo-Hotel Freital: Fremdenfeinde spenden für Asyl-Projekte

Wenn am Samstag Fremdenfeinde vor dem Freitaler Leonardo-Hotel aufmarschieren, dann werden sie auch etwas für den guten Zweck tun. Wie die „Organisation für Weltoffenheit und Toleranz Freital und Umgebung“ mitteilte, wird für jeden Asylfeind, der vor dem Leonardo aufläuft, mindestens ein Euro gespendet.

 Das ehemalige Leonardo Hotel
 

Quelle: Roland Halkasch

Freital.  Wenn am Samstag Fremdenfeinde vor dem Freitaler Leonardo-Hotel aufmarschieren, dann werden sie auch etwas für den guten Zweck tun. Wie die „Organisation für Weltoffenheit und Toleranz Freital und Umgebung“ mitteilte, wird nach dem Vorbild von „Rechts gegen Rechts“ für jeden Asylfeind, der vor dem Leonardo aufläuft, mindestens ein Euro gespendet. „Euer Hass hilft Integrationsvorhaben zu finanzieren“, teilte die Initiative mit. Zudem ist ab 17 Uhr eine Gegenkundgebung geplant.

Spendenkonto

AG Asylsuchende SOE e.V.
IBAN: DE80 8506 0000 1000 8169 22
BIC: GENODEF1PR2
Volksbank Pirna
Verwendungszweck: Freital hilft.

Im Sommer 2015 waren erstmals Asylsuchende in dem ehemaligen Hotel eingezogen. Weit über eine Woche lang belagerten Anwohner und organisierte Neonazis allabendlich die Unterkunft. In mindestens einem Fall wurden Unterstützer der Asylhelfer angegriffen. Im Mai 2016 hatte der Landkreis angekündigt, dass die Unterkunft bis Ende Juni geräumt wird .

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr