Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Freie Fahrt für Radler - 400 Meter-Teilstück komplettiert den Elberadweg zwischen Meißen und Dresden

Freie Fahrt für Radler - 400 Meter-Teilstück komplettiert den Elberadweg zwischen Meißen und Dresden

Meißen. Der Elberadweg zwischen Meißen und Dresden ist komplett. Mussten Radler in der Vergangenheit in Niederwartha einen Umweg über die stark befahrene B6 in Kauf nehmen, können sie seit gestern entlang der Elbe weiter strampeln.

Voriger Artikel
Kostenanstieg und Verspätung bei Pirnaer Gauß-Schule: Umzug erst nach den Herbstferien
Nächster Artikel
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge braucht mehr Wind- und Solarparks

Seit gestern ist der neue Streckenabschnitt befahrbar. Ein Ausweichen auf die B6 ist nicht mehr nötig.

Quelle: Martin Förster

"Somit haben wir nun zwei geschlossene Radwege zwischen Meißen und Dresden. Das wird sicher auch für Entlastung auf der rechtselbischen Seite sorgen", erklärte Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos) im Rahmen der Einweihung. "Wunderschöne Täler auf der linken Seite, Aronia-Bier auf der rechten. Jetzt hat man die Qual der Wahl", benannte Reinhard Koettnitz, Leiter des Dresdner Straßen- und Tiefbauamtes, augenzwinkernd die Vorteile der Komplettierung aus seiner Sicht.

400 Meter lang ist das letzte Teilstück zwischen der Brücke Niederwartha und der Stadtgrenze zu Dresden. Mit dem Bau hatten Meißen und Dresden in Kooperation im vergangenen Juli begonnen. 110 000 Euro sind in den Lückenschluss geflossen, etwa 60 Prozent davon stammen aus Fördergeldern des Freistaats. Problemlos ging die Komplettierung des linkselbischen Radwegs allerdings nicht vonstatten. Eine grundsätzliche Planung des Projekts datiert bereits aus dem Jahr 2006. Die Verzögerungen resultierten vor allem aus der Tatsache, dass sich auf dem Areal des geplanten Radwegs ein Grundstück befand, das zunächst angekauft werden musste. Hinzu kamen naturschutzrechtliche Komponenten, die einem Bau im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung machten. So musste zum Beispiel die Brutzeit des Eisvogels abgewartet werden.

Zwar stehen in den kommenden Wochen noch Restarbeiten, etwa die Beschilderung und das Aufstellen von Wegweisern entlang des Elberadwegs, an, befahrbar ist der Weg aber ab sofort, der vor allem die Situation für Radfahrer aus Richtung Meißen verbessert. Der neue Streckenabschnitt verbindet außerdem den Elberadweg mit der so genannten Meißener 8, einer Rundtour, die unter anderem durch Klipphausen und die linkselbischen Täler im Landkreis Meißen führt. Für den Bürgermeister von Klipphausen, Gerold Mann, ist die Fertigstellung ein Grund zur Freude. "Für uns als Gemeinde zwischen Meißen und Dresden ist diese Verbindung natürlich wichtig", sagte er.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.09.2013

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

20.07.2017 - 11:26 Uhr

Den Gastgebern ging im Spielverlauf allmählich die Konzentration aus. (mit Fotos)

mehr