Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Frau von Fassadenteilen erschlagen - Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Frau von Fassadenteilen erschlagen - Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Im Fall der von Fassadenteilen erschlagenen Frau in Pirna hat die Staatsanwaltschaft Dresden Ermittlungen gegen die Hauseigentümerin angewiesen. „Es geht um fahrlässige Tötung“, sagte der Sprecher, Oberstaatsanwalt Lorenz Haase, am Freitag auf Anfrage von dpa.

Voriger Artikel
Bürgermeister Opitz bietet Heidenauern Gespräche in kleiner Runde an
Nächster Artikel
Nach polizeilichem Notstand in Heidenau: Offenbar Lösung für Willkommensfest für Flüchtlinge

Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt wegen fahrlässiger Tötung gegen die Hauseigentümerin.

Quelle: dpa

Zur Identität der Besitzerin, die wohl nicht in Sachsen lebt, konnte er keine Angaben machen. Das Opfer war am 18. August leblos an einer Bushaltestelle gefunden worden. Die Obduktion hatte ergeben, dass die 56-Jährige von herabfallenden Steinen getötet worden war. Die gehörten zu einem leerstehenden und zum Abriss vorgesehenen Gebäude.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr