Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Feuerlöscher in Radebeuler Asylbewerberunterkunft entleert – Heim vorsorglich evakuiert

Feuerlöscher in Radebeuler Asylbewerberunterkunft entleert – Heim vorsorglich evakuiert

Eigentlich waren die Polizeibeamten in der Nacht zum Mittwoch wegen zweier streitenden Männern in die Asylbewerberunterkunft an der Kötitzer Straße in Radebeul gerufen worden.

Voriger Artikel
"Lebenslänglich Stolpen. Der Mythos Cosel" - Burg Stolpen hat Ausstellungim Johannisturm überarbeitet
Nächster Artikel
Weißer BMW fährt in Meißen gegen Telefonverteiler – Zeugen gesucht

Wie die Beamten mitteilten, musste der Jüngere in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Quelle: Stephan Lohse

Als die Beamten dem Vorfall nachgingen, bemerkten sie dichten Rauch im Obergeschoss des Wohnheims und ordneten die Evakuierung an. Es stellte sich heraus, dass Unbekannte zwei Pulverfeuerlöscher entleert hatten, was zur Rauchentwicklung führte. Die Räume wurden gelüftet und sind wieder benutzbar.

Die ursprünglichen Streithähne - zwei Bewohner im Alter von 29 und 38 Jahren - standen beide unter Alkoholeinfluss. Wie die Beamten mitteilten, musste der Jüngere in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.10.2017 - 14:57 Uhr

Für Manuel Konrad geht es in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit Dresden in seine alte Heimat zum SC Freiburg.

mehr