Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+
Feuer richtet enormen Schaden in Naundorf an

Feuer richtet enormen Schaden in Naundorf an

Bei einem Brand am Dienstagabend im Struppener Ortsteil Naundorf ist ein hoher Sachschaden entstanden. Nach ersten Schätzungen der Polizei beträgt die Schadenssumme rund 100 000 Euro.

Voriger Artikel
BMW brennt in Naundorf
Nächster Artikel
"Die Bedingungen sind für Radfahrer nicht gut"

Werkstatt in Flammen: Die Feuerwehrleute hatten in Naundorf alle Hände voll zu tun.

Quelle: privat

Das Feuer war gegen 18.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in einem Nebengebäude auf dem Wohngrundstück eines Ehepaares ausgebrochen. Die Flammen erfassten einen unter einem Carport abgestellten BMW X3.

Der Brand griff in Windeseile auf das gesamte Carport und das Dach mit seinen hölzernen Balken über und breitete sich auf die angrenzende Werkstatt und einen Schuppen aus. Sämtliche abgestellte Arbeitsgeräte, Baumaschinen und Gartengeräte fielen den Flammen zum Opfer. Zu den verbrannten Gerätschaften zählen unter anderem eine Motorsäge, eine Stichsäge, ein Winkelschleifer, ein Zement-Rührgerät, ein Hochdruckreiniger, ein Kärcher, ein Rasentraktor, eine Schneefräse sowie drei Fahrräder. Auch ein an die Gebäude angrenzendes Gewächshaus wurde durch die Flammen stark in Mitleidenschaft gezogen, die Scheiben barsten.

52 Feuerwehrleute aus den Struppener Ortsteilen Naundorf, Struppen, Thürmsdorf und Weißig, aber auch aus Königstein und Pirna löschten den Brand. Nach etwa einer Stunde konnten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle bringen. Danach begannen die Restlöscharbeiten, immer wieder mussten einzelne Glutnester bekämpft werden. Nach etwa dreieinhalb Stunden rückte die Feuerwehr wieder ab. Der zum Brandort geeilte Rettungsdienst konnte unverrichteter Dinge wieder abziehen. Bei dem Feuer waren keine Personen zu Schaden gekommen.

Der Hauseigentümer zeigte sich schockiert über das Ausmaß des Brandes. Nach eigenem Bekunden hatte er noch einen vor der Garage abgestellten Audi A 3 vom Grundstück fahren können. Er habe auch seinen BMW retten wollen, aber alles sei schon zu verqualmt gewesen. "Und das kurz vor Weihnachten! Ich bin mit meinen Nerven völlig am Ende", erklärte er verzweifelt. Die Ehefrau stand ebenfalls unter Schock und ließ sich von Bekannten in der Ortschaft trösten. DNN

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.11.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.08.2017 - 09:02 Uhr

Im Zentrum der Kritik steht die anhaltenden "Drangsalierung" der Fans

mehr