Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Festung Königstein als Puzzle aus 25.000 Legosteinen

Festung Königstein als Puzzle aus 25.000 Legosteinen

Mit einem riesigen Mosaik möchte die Festung Königstein auf sich aufmerksam machen. An öffentlichen Plätzen, bei Großveranstaltungen und an beliebten Ausflugszielen in Mitteldeutschland können interessierte Passanten unter dem Motto "Tausend Steine für den Stein des Königs" in den nächsten Monaten an einem übergroßen Legomosaik mitwirken.

Voriger Artikel
Im Frühjahr beginnt die LTV mit dem Bau der ersten von drei Radebeuler Flutschutzlinien
Nächster Artikel
Bundespolizei stellt auf der A17 zwei Wagen mit acht Flüchtlingen

Festungsmaskottchen Schließkapitän Clemens (Hans-Hubert Albert) steht vor dem Mosaik, das aus rund 25 000 Legosteinen besteht.

Quelle: Sebastian Thiel, PR

Königstein. Das Gesamtbild misst etwa drei mal zwei Meter, besteht aus knapp 25 000 Einzelsteinen und zeigt Schließkapitän Clemens, das Maskottchen der Festung Königstein.

Kinder und Erwachsene sind eingeladen, an diesem Mosaik mitzubauen. Nach Vorlage erstellen sie aus farblich sortierten Legobausteinen je eine von 384 Kacheln mit jeweils 64 Steinen, die anschließend zusammengefügt werden. "Wir sprechen mit dieser Aktion unsere wichtigste Zielgruppe an: die Familien", erklärt Dr. Angelika Taube, Geschäftsführerin der Festung Königstein gGmbH. Mit Legomosaik möchte die Festung vor allem für die neue Dauerausstellung über die Festungsgeschichte werben, die am 1. Mai eröffnet wird. Die Mosaik-Aktion wird unter anderem in Dresden, Leipzig, Chemnitz und Görlitz Station machen.

www.festung-koenigstein.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.02.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr