Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Festival voll unter Dampf - Über 12000 Besucher fuhren mit der Weißeritztalbahn

Festival voll unter Dampf - Über 12000 Besucher fuhren mit der Weißeritztalbahn

Mit einem neuen Rekord ging gestern das zweitägige Schmalspurbahn-Festival der Weißeritztalbahn zu Ende. "Wir hatten über 12 000 Besucher. Unsere Züge waren hervorragend besetzt.

Voriger Artikel
Nächtliche Brandserie in Radeberg - Hundertschaft der Feuerwehr muss an drei Stellen löschen
Nächster Artikel
Talsperre Malter von Besuchern überrannt - Chaotische Szenen nach dem Jubiläumsfeuerwerk

Dampfte zu einem neuen Besucherrekord: Die Weißeritztalbahn fuhr am Wochenende an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit.

Quelle: Peter Weckbrodt

Wir sind an der Grenze unserer Leistungsfähigkeit bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags gefahren", strahlte Mirko Froß, der Stellvertretende Betriebsleiter der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft SDG.

Das zeitgleich stattfindende Jubiläum "100 Jahre Talsperre Malter" schuf für viele Ausflügler einen zusätzlichen Anreiz zur Fahrt nach Malter mit dem Zug. Die sich alternativ anbietende Wanderung durch den Rabenauer Grund war in diesem Jahr nicht möglich. Auf dem Abschnitt Rabenau - Spechtritz hatte der Forst dagegen die durch die Juniflut verursachten Schäden vor dem Festival beseitigen können.

Besondere Beachtung fanden bei den Bimmelbahnfreunden der Radebeuler Traditionszug und der von der SDG selbst gestellte ursächsische Personenzug. Speziell am Bahnhof-Hainsberg und in Dippoldiswalde gab es für die Familien ein vielfältiges Angebot.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.07.2013

PW

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr