Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Festival "Sandstein und Musik" zu Gast in Papstdorf

Festival "Sandstein und Musik" zu Gast in Papstdorf

Bevor sich das Festival "Sandstein und Musik" in die Sommerpause verabschiedet, gibt es noch einmal etwas Besonderes für die Ohren. Am kommenden Sonnabend gastiert um 17 Uhr das Stahlquartett Jan Heinke in der Kirche in Papstdorf.

Voriger Artikel
Das Kuratorium "Rettet Meißen - jetzt e.V" besteht seit knapp 25 Jahren und sucht neue Mitglieder
Nächster Artikel
Im Pirnaer Gewerbegebiet an der B172 siedeln sich zwei neue Betriebe an

Auf Stahlcelli spielt das "Stahlquartett Jan Heinke" am Sonnabend in Papstdorf.

Quelle: PR

Die Künstler spielen auf Stahlcelli. Ein Stahlcello ähnelt einem Violoncello, unterscheidet sich aber auch deutlich. "Mit Stahlcelli lassen sich faszinierende Klänge erzeugen. Klänge, die sehr langsam ein- und ausschwingen - so langsam, dass sich die Wahrnehmung von Ausdruck und Strukturen in der Musik weitet", teilte Festival-Sprecher Eckhard Brähmig mit.

Die Musiker spielen György Ligetis legendäres "Continuum". Außerdem bringen sie das Orgelwerk "Organ²/ASLSP" ("as slow as possible" - "so langsam wie möglich") von John Cage zu Gehör. Nicht extrem, doch ganz unverwechselbar ist das Angebot des Stahlquartetts. Langsamkeit wird sinnlich erfahrbar und intensiviert die Wahrnehmung von musikalischem Ausdruck und Struktur.

Karten kosten je nach Sitzkategorie 13, 16 oder 19 Euro. Tickets für das Konzerterlebnis gibt es in der Geschäftsstelle des Vereins "Sandstein und Musik", Maxim-Gorki-Straße 1 in Pirna, Telefon 03501/44 65 72, Telefax 03501/44 64 72, sowie über "Buchungsservice Sächsische Schweiz", Bahnhofstraße 21 in Pirna, Telefon 03501/47 01 47. Restkarten sind an der Abendkasse verfügbar.

Am 30. August meldet sich das Festival aus der Sommerpause zurück. Auf dem Programm in der Kirche von Pretzschendorf steht barocke Kammermusik von Bach, Telemann, Poglietti und Albinoni. Es spielt das Leipziger Bach-Collegium unter Leitung von Ludwig Güttler. Konzertbeginn ist auch hier um 17 Uhr.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.07.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr