Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Feldbahnschau in der Lohmener Herrenleithe

Feldbahnschau in der Lohmener Herrenleithe

Zum Saisonabschluss 2012 lädt das Museum in der Lohmener Herrenleithe am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr zur großen Feldbahnschau ein.

Voriger Artikel
Richtfest für modernes Presswerk in Klipphausen
Nächster Artikel
Die "152" hebt wieder ab

Mehr als 40 Loks können am Wochenende bei der Feldbahnschau im Museum Herrenleite bewundert werden.

Quelle: PR

Lohmen. Lohmen. Zum Saisonabschluss 2012 lädt das Museum in der Lohmener Herrenleithe am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr zur großen Feldbahnschau ein. Vor dem Besucherzug und den authentisch gebildeten Feldbahnzügen kommen verschiedene Feldbahnloks zum Einsatz. Auch auf einer regelspurigen Diesellokomotive, die einst beim Sächsischen Brücken- und Stahlhochbau die Waggons bewegte, kann mitgefahren werden. Von den Eisenbahnfreunden Langenau kommt die motorisierte Handhebeldraisine, mit der das ehemalige Anschlussgleis in Richtung Mockethal befahren wird. Täglich 15 Uhr finden sich die Fahrzeuge zu einer moderierten Parade zusammen. Speziell am Sonntag werden um 11 Uhr und 13.30 Uhr Führungen und Vorträge zur Vereinsarbeit angeboten. Um 16 Uhr folgt ein Vortrag über die Dresdner Trümmerbahnen.

Insgesamt mehr als 40 Loks werden bei der traditionellen Herbstausstellung im Museum gezeigt und vorgeführt. Und auch eine Sondermedaille mit Feldbahnmotiven - die nunmehr zehnte - wird es erneut in limitierter Stückzahl geben. Das diesjährige Motiv zeigt eine Diesellokomotive des Typs Ns 1 des Lokomotivbaus Karl Max Babelsberg und einen Betonrundkipper. Imbiss, Getränke, Kaffee und Kuchen, ein Souvenir- und Literaturverkauf sowie die Gebäckpalette der Dresdner Firma Quandt ergänzen das Angebot.

Die Mitglieder um den Vereinschef Marian Sommer haben in diesem Jahr wieder umfangreiche Arbeiten zur Ergänzung und Instandsetzung ihrer umfangreichen Fahrzeugsammlung und zur Verschönerung der Museumsanlagen geleistet. Ein besonderer Schwerpunkt waren schwere Erdarbeiten zur Verbesserung des Hochwasserschutzes. Das Hochwasser 2010 hatte auch in der Herrenleithe erhebliche Schäden hinterlassen. Am 2. Juli waren in der Region um Lohmen binnen weniger Stunden 70 Liter Regen auf dem Quadratmeter herunter gekommen.

Die Gemeinde Wehlen hat einen Engpass in der Zufahrt für die aus Richtung Mockethal kommenden Besucher entschärft. Im Einschnitt an einer ehemaligen Steinbruchverladestelle wurde eine Entwässerung eingebaut, die Fahrbahndecke teilweise erneuert. Am Sonntag verkehrt ein kostenloser historischer Pendelbus vom Kaufland-Parkplatz in Pirna-Copitz zur Herrenleithe. Die Abfahrzeit ist ab 10 Uhr alle 30 Minuten.

Der Eintritt zur Feldbahnschau beträgt drei Euro für Erwachsene und zwei Euro ermäßigt. Kinder zwischen drei und 18 Jahren zahlen einen Euro, Familien sechs Euro. Im Preis enthalten sind beliebig viele Mitfahrten auf den Feldbahnzügen.

Service: Feldbahnschau in der Herrenleithe am 29. und 30. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr

www.feldbahnmuseum-herrenleithe.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.09.2012

Peter Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr