Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+
Faustball: Heidenauer SV II siegt beim 10. Turnier im Pestalozzi-Gymnasium

Faustball: Heidenauer SV II siegt beim 10. Turnier im Pestalozzi-Gymnasium

Mit zwei klaren Siegen im Halbfinale und dem Endspiel hat sich der Heidenauer SV II am Sonnabend den Sieg beim Einladungsturnier der Heidenauer Faustballer gesichert.

Voriger Artikel
Radeberg stimmt Abriss geschichtsträchtiger Häuser zu
Nächster Artikel
Lokaler Aktionsplan fördert neue Projekte in Coswig

Die Spieler des Heidenauer SV II konnten sich am Sonnabend über den Titel beim Faustball-Turnier freuen.

Quelle: Marko Förster

Heidenau . Heidenau (DNN/tina). Mit zwei klaren Siegen im Halbfinale und dem Endspiel hat sich der Heidenauer SV II am Sonnabend den Sieg beim Einladungsturnier der Heidenauer Faustballer gesichert. Im Feld mit zehn Mannschaften, darunter auch die Zweitligisten Heidenauer SV I und SG Bademeusel, konnte sich die zweite Vertretung souverän durchsetzen.

Nach dem Sieg der Staffel B in der Vorrunde, gewann der HSV II im Halbfinale klar mit 2:0 (11:7, 13:11) gegen den Heidenau I. Im Finale setzte sich das Team dann gegen den Oberligisten SV Kubschütz ebenfalls klar mit 2: (11:6, 11:7) durch. Das Spiel um Platz drei entschied im Duell der Zweitligisten die SG Bademeusel (2. Liga Ost) gegen den Heidenauer SV I (2. Liga Süd) mit 2:0 (13:11, 11:5) für sich. Bademeusel hatte die Vorrunde der Staffel A gewonnen. "Aus Sicht der ersten Mannschaft des HSV war das Turnier natürlich ein wenig enttäuschend. Bis zum Start am 3. November haben wir noch einiges zu tun", erklärte Trainer Torsten Martin, der sonst auch für den HSV II ans Netz geht.

Am Sonnabend musste das von ihm betreute Team allerdings mit Hagen Fischer und Martin Leichsenring auf zwei Leistungsträger verzichten, die aus beruflichen Gründen nicht am Turnier teilnehmen konnten. Allerdings war es nicht das erste Mal, dass er Obgerligist (HSV II) den Zweitligisten (HSV I) schlug. "In der zweiten Mannschaft spielen viele erfahrene, ältere Spieler, die über neben dem Auge über eine hervorragende Technik verfügen. In der ersten Mannschaft sollen aber die Jungen zum Einsatz kommen", erklärt Martin.

In der zweiten Liga, in die Heidenau mit einem Heimspieltag gegen TuS Frammersbach und NLV Vaihingen startet, sollen die Erfahrenen nur punktuell die Mannschaft verstärken. Für den HSV II startet die Oberliga-Saison am 11. November beim ESV Dresden in der Gamighalle.

Nach dem Männerturnier gingen am Sonntag auch die Frauen mit vier Mannschaften ans Netz. Dabei konnte sich ebenfalls der gastgebende Heidenauer SV über den Sieg freuen. Das Team setzte sich im Endspiel gegen den SV Kubschütz mit 2:1 (9:11, 11:8, 11:7) durch. Platz drei erkämpfte sich der FV Glauchau mit einem 2:1 (11:7, 6:11, 11:6)-Sieg gegen den SV Energie Görlitz.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.10.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

22.08.2017 - 14:50 Uhr

Der aktuelle Mannschaftsausflug führte die Zweitliga-Mannschaft von Dynamo Dresden in die Gläserne Manufaktur.

mehr