Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Erste Gespräche nach Spaltung der Pirnaer CDU-Fraktion

Erste Gespräche nach Spaltung der Pirnaer CDU-Fraktion

Die Pirnaer Christdemokraten sind im neuen Stadtrat mit zwei Fraktionen vertreten. Ob die Spaltung allerdings die gesamte fünfjährige Legislatur anhält, ist noch offen.

Voriger Artikel
Deutsches Weininstitut: "Sächsischer Wein ist außerhalb der Region kaum bekannt"
Nächster Artikel
Zwei oder vier Spuren - Rathaus präsentiert umstrittene Varianten zum Ausbau der "Meißner"

Die drei "Abtrünnigen": Tim Lochner, Katrin Lässig und Thomas Gischke haben zwar CDU-Parteibücher, gehören aber (noch) nicht zur CDU-Stadtratsfraktion.

Quelle: Daniel Förster

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

22.05.2017 - 15:18 Uhr

Der Oberbürgermeister setzt wie Dynamo auch auf den Dialog: Kollektivstrafen führen nur zu zweifelhaften Solidarisierungen.

mehr